Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Dienstag, 18. Februar 2020 16:44
An: Wiener Wohnen West Kanzlei <kanzlei-west@wrw.wien.gv.at>
Cc: Ernst Schreiber; Walter Kuchta; Robert Pospichal; Mag. Asoka Michael Schuster 
Betreff: Mieterbeeinträchtigung durch Arbeiten im ehemaligen SPÖ-Lokal (Molischgasse 5)

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit erreichen uns auch durch Fotos dokumentierte Beschwerden über eine außergewöhnlich hohe Belastung der Umgebung (Molischgasse 5, Stiegenhaus, aber insbesondere Wohnungen - ggf. auch andere umliegende Bereiche) durch Arbeiten im ehemaligen SPÖ-Lokal insbesondere durch eine hohe Staubkonzentration, die sich dort verteilt.

Wir ersuchen Sie um Mitteilung, wie dem durch die Arbeitsausführenden besser begegnet wird bzw. welchen anderen Ausgleich die belasteten Mieter für die bei ihnen auftretenden Beeinträchtigungen erhalten werden.


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

Gerhard Kuchta

(Schriftführer)

Seitenaufrufe: 46

Antworten auf diese Diskussion

Von: WrW West Kanzlei <kanzlei-west@wrw.wien.gv.at>
Gesendet: Mittwoch, 19. Februar 2020 08:51
An: *EXTERN* Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Betreff: AW: Mieterbeeinträchtigung durch Arbeiten im ehemaligen SPÖ-Lokal (Molischgasse 5)

Sehr geehrte Absenderin, sehr geehrter Absender,

danke für Ihre Nachricht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung Ihres Anliegens etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Wir sind jedoch bemüht, Ihr Anliegen so rasch wie möglich zu erledigen.

Mit freundlichen Grüßen

Stadt Wien – Wiener Wohnen

Von: WrW West Kanzlei <kanzlei-west@wrw.wien.gv.at>
Gesendet: Donnerstag, 20. Februar 2020 07:30
An: gerhard_kuchta@hotmail.com <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Betreff: WG: SAP15072810 WG: Mieterbeeinträchtigung durch Arbeiten im ehemaligen SPÖ-Lokal (Molischgasse 5)

Sehr geehrter Herr Kuchta,

ich möchte Sie dahingehend informieren, dass ich Ihre Eingabe an die zuständigen Kollegen vom Gewerbereferat weitergeleitet habe.

Nach Erhalt deren Stellungnahme erhalten Sie erneut von mir Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

Sachbearbeiterin

Gebietsteil West (Bezirke 6., 7., 8., 9., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 19.)

Stadt Wien – Wiener Wohnen

Von: WrW West Kanzlei <kanzlei-west@wrw.wien.gv.at>
Gesendet: Freitag, 6. März 2020 12:38
An: gerhard_kuchta@hotmail.com 
Betreff: WG: SAP15072810 WG: Mieterbeeinträchtigung durch Arbeiten im ehemaligen SPÖ-Lokal (Molischgasse 5)

Sehr geehrter Herr Kuchta,

nach Rücksprache mit dem zuständigen Kollegen darf ich Ihnen nun Folgendes mitteilen:

Wie Sie wissen, ist in einem geschlossenen Siedlungsgebiet sowie auch in einer Wohnhausanlage mit gelegentlichen baulichen Maßnahmen zu rechnen.

Gegenständliches Lokal muss vom Neumieter komplett umgebaut werden. Die durch die Bauarbeiten ausgehenden Immissionen, wie in diesem Fall Staubentwicklung durch notwendige Stemmarbeiten, ist daher grundsätzlich als „ortsüblich“ anzusehen.

Einen, wie in Ihrer Mail ersuchten Ausgleich für betroffene MieterInnen, kann leider demnach nicht entsprochen werden.

Mein Kollege war vor Ort und sah sich diese Baustelle an. Es wurde mir versichert, dass der Neumieter darauf bedacht ist, die MieterInnen der betroffenen Stiege soweit es geht, weder mit Staub noch mit extremen Lärm, zu belasten.

Sollte es weiterhin zu massiven Beeinträchtigungen kommen, lassen sie uns dies bitte wissen, damit mit dem Verursacher erneut in Kontakt getreten werden kann..

Ich bedauere, Ihnen keine bessere Mitteilung übermitteln zu können und

mit freundlichen Grüßen

XXX

Sachbearbeiterin

Gebietsteil West (Bezirke 6., 7., 8., 9., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 19.)

Stadt Wien – Wiener Wohnen

RSS

© 2020   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen