Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Sonntag, 02. April 2017 19:49
An: post@ma21.wien.gv.at
Cc: post@ma15.wien.gv.at; Andrea Kalchbrenner (BV); Robert Pschirer (BV Penzing); penzing@gruene.at; Patrick Osterbauer (ÖVP); Mag. Bernhard Loibl (FPÖ Penzing); NEOS Penzing; Wiener Bürgermeister; Maria Vassilakou (GRÜNE); johann.gudenus@fpoe.at; Mag. Gernot Blümel (ÖVP Wien); Mag. Beate Meinl-Reisinger (Neos-Wien); christian.mayr@wienerzeitung.at; g.mackerle@heute.at; wien@derstandard.at; redaktion@kleinezeitung.at; martin.stuhlpfarrer@diepresse.com; alexander.schoenherr@kronenzeitung.at; julia.herrnboeck@nzz.at; fritz.pessl@salzburg.com; office@puls4.com; florian.tietze@atv.at; florian.skrabal@dossier.at; Profil; Radio Wien; Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: Flächenwidmungsplan 8128 - Protest und Einspruch

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei übermittle ich Ihnen fristgerecht und formal ordnungsgemäß einen Protest und Einspruch des Mieterbeirats im Hugo Breitner Hof gegen den Planentwurf 8128 im 14. Bezirk.

Diesem schließe ich mich auch als Privatperson vollkommen übereinstimmend an!


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta
(Schriftführer)

Seitenaufrufe: 353

Antworten auf diese Diskussion

Von: MA 21 
Gesendet: Montag, 03. April 2017 08:18
An: 'Gerhard Kuchta *EXTERN*'
Betreff: AW: Flächenwidmungsplan 8128 - Protest und Einspruch

MA 21 - Plan Nr. 8128 Wien, 3. April 2017

Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
z. H. Herrn Gerhard Kuchta
Nikischgasse 8/13
1140 Wien


Sehr geehrter Herr Kuchta!

Wir haben die von Ihnen zu dem Entwurf des Flächenwidmungsplanes und des Bebauungsplanes abgegebene Stellungnahme erhalten und werden dem Gemeinderat hierüber berichten.

Von der Entscheidung des Gemeinderates werden wir Sie gesondert verständigen.

Der Ordnung halber weisen wir darauf hin, dass dieser Brief kein Bescheid im Sinne der §§ 56 ff des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991 (AVG 1991) ist.

Mit freundlichen Grüßen

Der Abteilungsleiter:

Dipl.-Ing. Walter Krauss, SR

F. d. R. d. A.: 
XXXX

Von: post@bv14.wien.gv.at
Gesendet: Montag, 03. April 2017 12:19
An: Gerhard Kuchta *EXTERN*
Betreff: AW: Flächenwidmungsplan 8128

BV 14 – zu A 538 218/16

Sehr geehrter Herr Kuchta!

Vielen Dank für die Übermittlung Ihres Einspruchs an die MA 21.

Er wird im Rahmen des Verfahrens behandelt werden.


Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Samstag, 06. Mai 2017 12:07
An: post@ma21.wien.gv.at
Cc: post@ma15.wien.gv.at; Andrea Kalchbrenner (BV); Robert Pschirer (BV Penzing); penzing@gruene.at; Patrick Osterbauer (ÖVP); Mag. Bernhard Loibl (FPÖ Penzing); NEOS Penzing; Wiener Bürgermeister; Maria Vassilakou (GRÜNE); johann.gudenus@fpoe.at; Mag. Gernot Blümel (ÖVP Wien); Mag. Beate Meinl-Reisinger (Neos-Wien); christian.mayr@wienerzeitung.at; g.mackerle@heute.at; wien@derstandard.at; redaktion@kleinezeitung.at; martin.stuhlpfarrer@diepresse.com; alexander.schoenherr@kronenzeitung.at; fritz.pessl@salzburg.com; office@puls4.com; florian.tietze@atv.at; florian.skrabal@dossier.at; Profil; Radio Wien; Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: Ergänzung zum Protest und Einspruch bzgl. Flächenwidmungsplan 8128
 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

anbei übermittle ich Ihnen fristgerecht eine Ergänzung aus eigenem Erleben zum bereits eingebrachten Protest und Einspruch des Mieterbeirats im Hugo Breitner Hof gegen den Planentwurf 8128 vom 2.4.2017.

Dazu möchte ich bemerken, dass wir aufgrund der jüngsten Entwicklungen in der Zusammensetzung der Penzinger Bezirksvertretung besonders die Entscheidungen dort in Hinkunft mit größter Aufmerksamkeit verfolgen werden. Nicht nur zu diesem hier anstehenden Thema ...

  

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta

(Schriftführer)

Von: post@bv14.wien.gv.at
Gesendet: Montag, 08. Mai 2017 15:10
An: Gerhard Kuchta *EXTERN*
Betreff: AW: Ergänzung zum Protest...

BV 14 – zu A 538 218/16

Lieber Herr Kuchta!

Vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir werden diese ebenfalls bei der Festlegung der Stellungnahme des Bezirkes mit beraten. Diese erfolgt nach Ende der öffenltichen Auflage.


Mit lieben Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Donnerstag, 22. Juni 2017 07:52
An: stawien.leitung@justiz.gv.at; wksta.leitung@justiz.gv.at
Cc: Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: Sachverhaltsdarstellung zum Flächenwidmungsplan Nr. 8128
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei bringe ich im Namen des Mieterbeirats im Hugo Breitner Hof eine Sachverhaltsdarstellung zum Beschluss in der Sitzung der Bezirksvertretung Penzing bezüglich des Antrags Nr. 8128 zur Änderung des Flächenwidmungsplans der Stadt Wien ein.

  

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta

(Schriftführer)

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Donnerstag, 22. Juni 2017 08:04
An: Andrea Kalchbrenner (BV); robert.pschirer@wiso.or.at; penzing@gruene.at; Patrick Osterbauer (ÖVP); Mag. Bernhard Loibl (FPÖ Penzing); NEOS Penzing; Wiener Bürgermeister; Maria Vassilakou (GRÜNE); johann.gudenus@fpoe.at; Mag. Gernot Blümel (ÖVP Wien); Mag. Beate Meinl-Reisinger (Neos-Wien); christian.mayr@wienerzeitung.at; g.mackerle@heute.at; wien@derstandard.at; redaktion@kleinezeitung.at; martin.stuhlpfarrer@diepresse.com; alexander.schoenherr@kronenzeitung.at; fritz.pessl@salzburg.com; office@puls4.com; florian.tietze@atv.at; florian.skrabal@dossier.at; Profil; Radio Wien; Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: WG: Sachverhaltsdarstellung zum Flächenwidmungsplan Nr. 8128

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei informieren wir Sie über eine eingebrachte Sachverhaltsdarstellung zum obigen Betreff.


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta
(Schriftführer)

Von: mag.loiblb@gmx.at <mag.loiblb@gmx.at>
Gesendet: Donnerstag, 22. Juni 2017 12:01
An: Gerhard Kuchta
Cc: Andrea Kalchbrenner (BV); robert.pschirer@wiso.or.at; penzing@gruene.at; Patrick Osterbauer (ÖVP) ; NEOS Penzing; Wiener Bürgermeister; Maria Vassilakou (GRÜNE) ; johann.gudenus@fpoe.at; Mag. Gernot Blümel (ÖVP Wien) ; Mag. Beate Meinl-Reisinger (Neos-Wien); christian.mayr@wienerzeitung.at; g.mackerle@heute.at; wien@derstandard.at; redaktion@kleinezeitung.at; martin.stuhlpfarrer@diepresse.com; alexander.schoenherr@kronenzeitung.at; fritz.pessl@salzburg.com; office@puls4.com; florian.tietze@atv.at; florian.skrabal@dossier.at; Profil; Radio Wien; Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: Re: WG: Sachverhaltsdarstellung zum Flächenwidmungsplan Nr. 8128

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Mandatare des Klubs der freiheitlichen Bezirksräte und der freie Mandatar (den Freiheitlichen zuzurechnende) Bezirksrat Gottfried Böck haben in der Sitzung der Bezirksvertretung am 14.6.2017 den Antrag zum Flächenwidmungsplan PD 8128 abgelehnt, dies geht aus der beigeschlossenen Stellungnahme nur konkludent hervor.

Mit freundlichen und freiheitlichen Grüßen
Klubobmann der freiheitlichen Bezirksräte Penzing Mag. Bernhard Loibl

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Donnerstag, 22. Juni 2017 12:33
An: mag.loiblb@gmx.at
Cc: Ernst SCHREIBER
Betreff: AW: WG: Sachverhaltsdarstellung zum Flächenwidmungsplan Nr. 8128

Sehr geehrter Herr Magister Loibl,

da der Sitzungsleiter nach meiner Erinnerung nur die Gegenstimmen der FPÖ erwähnt hat und ich mit der Aufnahme des Abstimmungsbildes INSGESAMT als Zuhörer bei der Sitzung beschäftigt war, konnte ich mich in der Sachverhaltsdarstellung leider nicht festlegen. Daher ist die (richtige) schriftliche Protokollierung dessen maßgeblich.

Jedenfalls wird auch dieser Mailverkehr zur Klarstellung (die FPÖ ist jedenfalls zweifelsfrei) auf unserer Homepage abgebildet werden.


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

Gerhard Kuchta
(Schriftführer)

RH-Kritik an Wohngebiet bei Gaswerk (ORF-Wien)

Die Meldung:

http://wien.orf.at/news/stories/2911591/

Zitat:

Am Gelände des früheren Gaswerks Leopoldau werden Wohnungen errichtet: Weil der Platz kontaminiert ist, wurden 70.000 Tonnen Erde ausgetauscht. Der Stadtrechnungshof kritisiert, dass Risiken zu wenig untersucht wurden.

...............

In seinem am Montag veröffentlichten Bericht kommt der Stadtrechnungshof zu dem Ergebnis, dass die Risiken für die künftigen Bewohner unzureichend geprüft wurden. Insbesondere würden Untersuchungen der Bodenluft fehlen, heisst es. Offen sei auch die Frage, ob Regenwasser die Alt-lastensicherungsanlage beschädigen kann.

................

Laut den Wiener Stadtwerken haben die zuständigen Behörden weiters entschieden, dass gar keine Umweltverträglichkeitsprüfung bei dem Bauvorhaben nötig ist. Darum sei auch keine durchgeführt worden.

..................

Kritik kommt nach der Veröffentlichung des Rechnungshof-Berichts auch von der Opposition: „Erst fünf Jahre nachdem die Projektgesellschaft für das Bauprojekt Neu Leopoldau gegründet wurde, wurde eine Bodenuntersuchung am einstigen Industrieareal beim Gaswerk Leopoldau in die Wege geleitet, um die gesundheitlichen Risiken für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner zu testen", heißt es in einer Aussendung der Wiener ÖVP-Planungssprecherin Elisabeth Olischar.

Zu diesem Zeitpunkt seien bereits mehrere baubehördliche Verfahren zur Errichtung von Wohngebäuden eingeleitet worden. Das sei fahrlässig. Dadurch werde auch die Sicherheit und Gesundheit der Wienerinnen und Wiener aufs Spiel gesetzt, so die ÖVP-Kritik.

(Zitat Ende)

Das ist übrigens dieselbe ÖVP, welche die Flächenwidmung für das hier gegenständliche Areal zwischen der Deutschordenstraße und Hochsatzengasse in der Bezirksvertretung Penzing mit durchgewunken hat!

Deutschordenstraße: Ein neuer Bildungscampus für den Westen Wiens
Architekturwettbewerb abgeschlossen, „Campus plus“ für über 1.100 Kinder

Die Meldung:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180424_OTS0024/deutschord...

Aber wenn man sich das genau ansieht, ist die Flächenwidmung dafür im Wiener Gemeinderat noch gar nicht beschlossen worden ...

RSS

© 2018   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen