Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

 

Hier werden fallweise ein paar Hinweise weitergegeben, die bei uns einlangen.

 

Kontaktperson für die Einmeldungen:

Gerhard Kuchta (gerhard_kuchta@hotmail.com)

 

Seitenaufrufe: 430

Antworten auf diese Diskussion

 

Fit in Penzing

Der Frühling zieht nun langsam ins Land und in Penzing bieten sich zahlreiche Möglichkeiten diesen Start in die schöne Jahreszeit durch sportliche Betätigung optimal zu gestalten. 

So gibt es mehrere Mountainbikestrecken, Wanderwege, Running Checkpoints für Laufstrecken und als zusätzliche Attraktion die Sommerrodelbahn auf der Hohen-Wand-Wiese, 14., Mauerbachstraße 174

Mountainbikestrecken in Penzing und Umgebung:

Hirschengarten-Strecke (schwer), Mauerbach-Scheiblingstein-Sophienalpe-Hadersdorf-Purkersdorf-Gablitz-Laabach-Waldheim-Hirschengarten-Mauerbach): Streckenlänge 38,9 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 790 Hm, Asphalt 13,45 km, Forststraße/Schotterweg 25,45 km

Millenium-Strecke (mittel), Restaurant „Zum grünen Jäger“-Mauerbach-Scheiblingstein-„Zum grünen Jäger“: Streckenlänge 20,8 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 420 Hm, Asphalt 5,62 km, Forststr./Schotterweg 15,18 km

Hameau-Strecke (schwer) Schwarzenbergpark-Schwarzenbergallee-Sophienalpe-Jägerwaldsiedlung-Hanslteich-Schwarzenbergpark): 29,6 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 610 Hm, Asphalt 8,6 km, Forststr./Schotterweg 21 km

Schottenhof-Strecke (mittel-schwer) Schwarzenbergpark-Hanslteich-Jägerwaldsiedlung-Schottenhof-Hanslteich-Schwarzenbergpark) Streckenlänge 11,0 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 240 Hm, Asphalt 1,9 km, Forststr./Schotterweg 9,1 km

Troppberg-Strecke I (schwer) (Purkersdorf-Troppberg-Gablitz-Mauerbach-Sdlg. Augustinerwald-Purkersdorf): Streckenlänge 31,5 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 670 Hm, Asphalt 7,9 km, Forststr./Schotterweg 23,6 km

Troppberg-Strecke II (leicht) (Laabacher Schenke-Irenental-Purkersdorf P+R-Gablitz-Laabacher Schenke): Streckenlänge 22,1 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 320 Hm, Asphalt 8,1 km, Forststr./Schotterweg 14,0 km

Georgenberg-Strecke (mittel) (Purkersdorf-Irenental-Pressbaum-Heimbautal-Purkersdorf): Streckenlänge: 33,3 km, Höhenmeter (Summe aller Anstiege) 480 Hm, Asphalt 19,23 km, Forststr./Schotterweg 14,07 km

Wanderwege (http://www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/index.html)

Stadtwanderweg 4/Jubiläumswarte: Ausgangspunkt Bahnhofstraße (Haltestelle Linie 49). Weglänge 7,2 km, Gehzeit 2,5-3 Stunden, Stempelstelle bei der Waldschule Ottakring. Lageplan und Gaststätten unter 

Stadtwanderweg 8/Sophienalpe: Ausgangspunkt Gasthaus Zum Grünen Jäger, 14., Mauerbachstr. 47 (Erreichbar mit Autobuslinie 449), Weglänge 11 km, Gehzeit 3-4 Stunden, Stempelstelle beim Gh Rieglerhütte, Lageplan und Gaststätten unter 

Wientalradweg

Am Wientalradweg kann man von der Einstiegsstelle Hackinger Steg (U4 Hütteldorf) bis nach Mariabrunn Hadersdorf oder Purkersdorf fahren Auto- und Ampelfrei, verbunden mit einem wunderbaren Naturerlebnis. Streckenlänge 2,3 km

Running Checkpoints

Dehnepark/Feuerwache 

Strecke 1: 4,8 km, Mittlere Strecke durch den Dehnepark, die längere Variante mit schönem Teil in den Steinhofgründen.

Strecke 2: 5,6 km, die längste Variante mit Umrundung des SMZ Otto-Wagner-Spital, Schwierigkeitsgrad schwer

Jägerwirt/Halterbach

14 km durch den 14. Bezirk, dabei sind schon ordentliche Steigungen bis auf den höchsten Punkt, den Dahaberg mit mehr als 500 m, zu bewältigen. Unterwegs kann man die wunderschönen Buchenwälder und die tollen Ausblicke von den Wienerwaldwiesen rund um die Sofienalpe auf die Stadt genießen. Als Abschluss dieser anspruchsvollen Laufstrecke hat man sich eine Erfrischung in den Gaststätten von Penzing direkt an der Laufstrecke verdient.

Strecke 1/Rote Markierung: 11,9 km, Wald- und Bergstrecke durch den Wienerwald Abzweigung Scheiblinggmein (hin und retour): 530 m, Abzweigung zum Schottenhof (hin und retour) 1025 m, Schwierigkeitsgrad: (sehr) schwer

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

PENZING UM EIN SPORTVEREIN REICHER

Seit einigen Wochen hat unser Sportverein „ROSA“ in der Linzer Str. 51 seine Tätigkeit aufgenommen. Unser Hauptanliegen ist die Förderung der Frauengesundheit durch Bewegungsprogramme, Gesundheitssport und Ernährungsberatung.
Insbesondere können in unseren geschützten Räumen die Kopftuch-Trägerinnen, deren körperliche Aktivitäten im öffentlichen Raum nicht möglich, das Kopftuch ablegen uns sich uneingeschränkt sportlich betätigen. Auch Migranntinnen die andere Einrichtungen wegen Sprachbarrieren meiden, können in unserem mehrsprachigen Ambiente nicht nur die Figur, sondern auch ihr Deutsch verbessern.
Neben günstigstem Zirkeltraining der Stadt um nur EUR 33,00 Monat, nehmen wir gemeinsam mit der WGKK und „Fit für Österreich“ am Projekt „Bewegt Gesund“ teil. Ab September 2011 bieten wir im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung Rückengymnastik auf Verordnungschein an. Die liste der teilnehmenden Ärzte/Ärztinnen und weitere Informationen über Kostenersatz finden Sie unter http://www.bewegtgesund.at

Unser Team mit qualifizierten Übungsleiterinnen freuen sich auf Sie! Ob mit oder ohne Kopftuch: erwartet wird gegenseitiger Respekt, Verständnis und Toleranz einander gegenüber.
Weitere Informationen bekommen Sie unter: 0680/232-14-35 oder www.sportstudio-rosa.at

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

Rosa Sport & Wellness – „mobile Sportbetreuung“

Der Verein möchte Bewegung für finanziell benachteiligte Frauen- mit und ohne Migrationshintergrund- zugänglich und leistbar machen und hat deswegen das Konzept der „mobilen Sportbetreuung“ entwickelt.
Das Rosa Sport Team kommt zu Ihnen: in den Gemeinschaftsraum der Wohnhausanlage oder auch in die eigenen vier Wände. Die Gastgeberin, oder wie sie liebevoll „die Hausfrau“ genannt wird, lädt ihre Nachbarin, Bekannte und ihre Freundinnen zu den Treffen ein und erspart sich so nicht nur Kosten, denn sie turnt gratis mit, sie benötigt keine Wegzeit und ist in der Umgebung, in der sie sich wohlfühlt und das mit den Leuten die sie gerne um sich hat.

Die Trainerin vom Rosa Sport Team geht auf die individuellen Bedürfnisse der Kleingruppen ein und klärt bereits im Vorfeld die Prioritäten ab. Muskelaufbau, Fettverbrennung oder Entspannung - jede sportliche Einheit hat das Ziel die Freude an Bewegung und am eigenen Körper zu fördern. Vor oder nach den Einheiten werden die Teilnehmerinnen vom Ernährungscoach auch über gesunde Ernährung informiert.
Während der mobilen Sportbetreuung erlebt man immer wieder Überraschungen. So kommt es schon einmal vor, dass die Mama ihrer Tochter zeigen möchte, wie fit sie ist, oder die Oma bessere „Moves“ drauf hat, als die Enkelin. Die ausländische Nachbarin, die bisher eher eine gute Zuhörerin war, beginnt plötzlich zu plaudern, und die Gastgeberin bekommt zugeflüstert, dass sie trotz ihres Kopftuches sehr ungezwungen und frei ist, was man ihr nicht zugetraut hätte“, erzählt die Obfrau Emira Hadzic.
Weil es immer wieder riesigen Spass macht, empfehlen die Teilnehmerinnen diese Form der Aktivität weiter und bereits nach Beendigung der Einheit wird ein Termin für das nächste Workout mit weiteren Teilnehmerinnen vereinbart. So entsteht ein immer größer werdendes Bewegungssnetzwerk.
Alles in allem eine gesundheitsfördernde Aktion die Menschen unabhängig von ihrer Herkunft miteinander verbindet und Lebensfreude weckt.


Interessiert: Infos und Terminvereinbarungen unter 01/9243688 oder 0650/6622101

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

Neugründung SV Hütteldorf

 

Vor kurzem wurde der Fußballverein SV Hütteldorf gegründet, Eckdaten dazu untenstehend. Den Ehrenankick beim letzten Meisterschaftsspiel führte Herr Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Pschirer durch.

Gründungsjahr: 2011
Datum: 26.1.2011

Gründungsmitglieder: Christian Seethaler (Obmann), Zlatko Loncar (Obmann
Stv.), Gerhard Berger (Kassier), Zlatan Omanovic (Kassier
Stv./Co-Trainer), Mario Zakall (Schriftführer), Christian Fleckl
(Schriftführer Stv. - aktuell Zeugwart), Kurt Zakall (Trainer)

Webpräsenz: www.svhuetteldorf.at

Ziele/Erwartungen: Wir wollen innerhalb der nächsten fünf Jahre die Erste
Klasse erreichen. Es wird als neu gegründeter Verein natürlich nicht
einfach, aber wir möchten gleich von Beginn an, sprich in der ersten
Saison in der Dritten Klasse, eine gute Rolle spielen und um den Aufstieg
kämpfen. Der Vorstand arbeitet fleißig und so professionell wie möglich an
den kurz- und langfristigen Zielen. Unser Trainer Kurt Zakall ist ein
erfahrener Mann mit guter Ausbildung und wir sind überzeugt für den
sportlichen Bereich den richtigen Mann in den Reihen zu haben, der
ebenfalls überaus motiviert ist.

Umfeld: Im 14. Bezirk, speziell in Hütteldorf, ist bereits eine ziemlich
große Euphorie spürbar. Zu diesem frühen Zeitpunkt haben wir aktuell
bereits über 120 zahlende Mitglieder. Das ist für uns wirklich
sensationell und damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind dadurch
natürlich noch mehr motiviert für unsere Fans attraktiven und
erfolgreichen Fußball zu spielen.

Das gelingt in der bisherigen Meisterschaft auch sehr gut. Aktuell sind
wir nach fünf Spielen und fünf Siegen mit einem Torverhältnis von 28:4
ungeschlagener Tabellenführer!

Mario Zakall Schriftführer/Webmaster

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Neuerungen Skateranlage Bergmillergasse/Christine Enghaus-Weg

Penzing ist lebenswert, auch für die jungen Bürger in unserem Bezirk. Ganz in diesem Sinne wurde jüngst das Budget für die Betreuung der Skateranlage Bergmillergasse/ Christine-Enghaus-Weg freigegeben. Die bereits im Vorjahr sehr gut angenommene Aktion wird heuer ab März bis Ende November, täglich von 9.30 bis 21.30 Uhr angeboten. Bis zu drei MitarbeiterInnen betreuen die Anlage vor Ort, als Besonderheit wird heuer kein Eintrittsgeld mehr verlangt.

Für die Anrainer hat die Skateranlage positive Nebeneffekte: Weniger Vandalenakte, geringere Verschmutzung des Platzes und eine Verbesserung der Lärmsituation! Die Anwesenheit der Betreuer des Vereins "skate4life - Verein zur Förderung des Rollsports" fördert bei den Jugendlichen das Bewusstsein für "ihre" Skateranlage. Auch heuer sorgt ihr Engagement für viele sport- und freizeitpädagogisch orientierte Angebote und regelmäßige Workshops in den unterschiedlichen Rollsportdisziplinen.

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Betreuung für den Skatepark

Das erfolgreiche Modell der Betreuung des Skateparks Bergmillergasse geht in das dritte Jahr. Im Auftrag und mit Mitteln der Bezirksvorstehung betreut der Verein „skate4life“ dieses Projekt. Seit einigen Tagen ist die Website online, auf welcher sich alle Interessierten über das Projekt informieren können. Kurz und knackig werden der Park, das Betreuerteam und die bisherigen Aktionen präsentiert. Regelmäßige Updates mit Neuigkeiten wie z.B. Veranstaltungstermine bilden das Herzstück.

www.skate4life.at

Rückfragehinweis:

Claudia Haupt, office@skate4life.at, 0650 /4806524

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Generationen-Park in Penzing eröffnet!

Der Gustav Klimt Park wurde heuer umgestaltet und durch eine Generationen-Aktiv-Zone bereichert. Das Trainieren auf den sehr einladenden Holzgeräten fördert die Geschicklichkeit, das Gleichgewicht, kräftigt Bauch- und Rückenmuskulatur und soll Jung und Alt einfach Spaß und einen Platz zur Begegnung bieten.

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Gesunder Pensionistenklub

Das Erfolgsprojekt Gesunder Klub wird nunmehr auch in den beiden Penzinger Pensionistenklubs Linzer Straße 315 und Flötzersteig 115 angeboten. Dabei handelt es sich um ein gesundheitsförderndes Programm für SeniorInnen, das unter anderem Vorträge zur seniorenrelevanten Themen, Bewegungsprogramme und Gedächtnistrainings beinhaltet.

Das Besondere daran ist, dass dieses Programm von Expertinnen der Gesundheitsförderung und des Kuratoriums Wr. Pensionistenheime gemeinsam mit KlubbesucherInnen entwickelt wurde und deshalb in den bisherigen Klubs zu einer hohen Akzeptanz geführt hat.

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

Jugendgesundheitskonferenz in Penzing, Startworkshop erfolgreich

„In den nächsten Wochen werden sich die Jugendlichen in Penzing intensiv mit dem Thema Gesundheit beschäftigten. Ihre Ideen und ihr Verständnis von körperlichem, seelischem und sozialem Wohlbefinden werden sie dann auch allen interessierten Erwachsenen präsentieren können: Bei der Jugendgesundheitskonferenz am 09.06.2015 zwischen 10 und 13 Uhr in Penzing (SPZ Linzerstraße, Linzerstraße 232, 1140 Wien). Die Veranstaltung ist also der Höhepunkt der vorangegangenen Auseinandersetzung der Mädchen und Burschen mit dem Thema. Wichtig dabei ist, dass die Jugendlichen ihre Sicht der Dinge zum Thema Gesundheit & Wohlbefinden darlegen können und Spaß daran haben, sich damit auseinanderzusetzen.

Das Projekt wird von der Wiener Gesundheitsförderung in den Jahren 2015 und 2016 in insgesamt 12 Wiener Bezirken umgesetzt und aus Vorsorgemitteln der Bundesgesundheitsagentur finanziert.“

Rückfragehinweis:

Paul Safar, BA

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Wiener Gesundheitsförderung - WiG

Treustraße 35 - 43/Stg. 6/1. Stock

A - 1200 Wien

Tel.: (+43 1) 4000 76923

Mobil: (+43 0) 676 8118 769 23

Fax: (+43 1) 4000 99 76923

E-Mail: paul.safar@wig.or.at

Internet: www.wig.or.at

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen