Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: peter.magerling@wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de
Subject: Pollermontage
Date: Wed, 8 Sep 2010 15:30:55 +0200

Sehr geehrter Herr Magerling,

 

wie ich Sie bereits gestern persönlich informierte, sind mehrere Mieter an den Mieterbeirat mit dem Ersuchen herangetreten, die Möglichkeit prüfen zu lassen, ob man zum leichteren und sichereren Überqueren der Hanakgasse (beim Durchgang) zwei Poller setzen lassen könnte. Einerseits kann man zwischen den parkenden Autos nur schwer durchgehen, andererseits gibt es bei Schneelage dort immer wieder Schneehaufen, womit das Überqueren der Hanakgasse speziell für ältere Menschen sehr schwer bis nahezu unmöglich ist.

 

Besten Dank im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

E. Schreiber

 

Seitenaufrufe: 120

Antworten auf diese Diskussion

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: gerhard_kuchta@hotmail.com
CC: walter3101@yahoo.de
Subject: Poller - Hanakgasse
Date: Thu, 16 Sep 2010 09:46:30 +0200

Hallo Gerhard,

anbei der Brief von WW an die MA 28 wegen Setzen von 2 Pollern in der Hanakgasse gemäß dem Mieterwunsch in unserer letzten Mieterbeiratssitzung.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber
Von: WrW 14/15/16 Kanzlei [mailto:kanzlei-16@wrw.wien.gv.at]
Gesendet: Mittwoch, 06. Oktober 2010 11:59
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: ma46-e-14-hanakgasse-def-30823-10
Wichtigkeit: Hoch

Sehr geehrter Herr Schreiber !

In Bezug auf das Ansuchen um Pollermontage im Bereich des Durchganges in der Hanakgasse findet am 21.10.2010 um 9:30 Uhr eine Verhandlung vor Ort statt - bitte siehe Beilage.

Es ergeht das freundliche Ersuchen um Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen: Wiener Wohnen, Gehring.
Von: Hölzl Sonja [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 21. September 2010 14:44
An: Schreiber Ernst
Betreff: Hanakgasse 13 - Poller

BV 14 - zu A 1248/92

Lieber Herr Schreiber!

Wiener Wohnen hat uns Ihren Wunsch betreffend Setzung von Pollern im Bereich
Hanakgasse 13 übermittelt. Ich kann Ihnen nunmehr mitteilen, dass wir
bereits die Ausschreibung eines Lokalaugenscheins beantragt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing
13, Hietzinger Kai 1-3
Tel. 01/4000/14111
Fax: 01/4000/9914120
E-Mail: post@bv14.wien.gv.at
Von: Hölzl Sonja [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Mittwoch, 10. November 2010 13:32
An: Schreiber Ernst
Betreff: Hanakgasse 13 - Poller

BV 14 - zu A 1248/92

Lieber Herr Schreiber!

Zum Schreiben von Wiener Wohnen vom 10.9.2010 betreffend Aufstellung von
Pollern kann ich Ihnen nunmehr mitteilen, dass ein diesbezüglicher
Lokalaugenschein stattgefunden hat.

Vom Verhandlungsleiter wurde uns nachstehende Stellungnahme übermittelt:
"Den Verhandlungsteilnehmern wurde der Antrag vollinhaltlich zur Kenntnis
gebracht und die örtliche Verkehrssituation seitens der MA 46 erläutert.
Im Rahmen der Ortsverhandlung konnte festgestellt werden, dass die
Hanakgasse derzeit als Einbahn in Richtung Deutschordenstraße geführt wird
und als Teil der bestehenden Tempo 30-Zone rund um das Hanappi Stadion
bereits seit Jahren verkehrsberuhigt ist. Bereits seit Jahren wird auf der
rechten Seite (in Fahrtrichtung )unter Mitbenützung des gesamten Gehsteiges
längs geparkt. Auf der linken Seite besteht eine Länksparkordnung. Zum
leichteren Überqueren der Hanakgasse wird von den Anrainern die
Unterbrechung der Parkordnung durch Setzung von Pollern gewünscht.
Im Rahmen der Verhandlung konnte festgestellt werden, dass lediglich ein
geringes Verkehrsaufkommen mit entsprechend geringen Fahrgeschwindigkeiten,
sowie sehr geringes querendes Fußgängeraufkommen im betrachteten Bereich
besteht. Weiters konnten ausreichend breite Lücken zwischen den
Längsparkern, sowie ausreichende Sichtbeziehungen für den Fußgänger in den
ankommenden Verkehr festgestellt werden.
Daher ist aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen unter einhelliger
Meinung der gesamten Amtsabordnung die zusätzlich gewünschte Aufstellung von
Pollern als Unterbrechung der Längsparkordnung nicht erforderlich und
zweckmäßig, da ein sicheres Queren der Hanakgasse für den Fußgänger derzeit
garantiert ist.
Gegenständiges Problem ist nicht ein spezielles Problem einer Gasse sondern
ein allgemeines welchen im gesamten Stadtbereich vorkommt. Der Mehrweg zur
nächstgelegen Straßenkreuzung ,wo ein problemloses Überqueren der Fahrbahn
jederzeit möglich ist ,ist zumutbar.
Die gewünschte Maßnahmen würde nur zu einem Parkplatzverlust und zu
Folgeanträgen führen, da die gegenständige Situation im gesamten Umfeld des
"Hugo Breitner Hof" besteht.
Die Verhandlungsteilnehmer erhielten ausreichend Gelegenheit für allfällige
Stellungsnahmen bzw. Einwendungen.
Nach eingehender Diskussion wurde seitens der MA 46 nachstehendes Ergebnis
erzielt.

Die derzeitige Verkehrsorganisation wird beibehalten, keine Maßnahmen
seitens der MA 46 erforderlich."

Es tut mir leid, Ihnen seitens der Fachabteilung keine bessere Mitteilung
machen zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen