Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).
Stand diverse Probleme im Bezirk aus Sicht des MB - Hugo Breitner Hof‏
Von: Ernst Schreiber (ernst.schreiber@gmx.at)
Gesendet: Montag, 14. September 2009 15:44:23
An: 'Kaineder Renate' (kai@b14.magwien.gv.at)
Cc: helga.sadik@tele2.at; walter3101@yahoo.de; gerhard_kuchta@hotmail.com

Sehr geehrte Frau Kalchbrenner,

nachdem die Urlaubszeit vorbei ist, erlaube ich mir wieder, Sie um eine Stellungnahme zu bitten bzgl. der aktuellen Situation über die offenen Projekte:

1) Hanakgasse 1 A

Weiss man schon was mit dem jetzt leer stehenden Gebäude passiert? Fand in der Zwischenzeit eine Jurysitzung, wo der Bezirk mit einer Stimme vertreten ist, statt?

2) Fußgängerübergang Baumgartner Spitz

Wie weit ist die MA 28 mit der Ausarbeitung diese Projektes?

3) Anbringung eines Verkehrszeichen in der Keisslergasse vor der Deutschordenstrasse, mit dem Hinweis, dass die Brückenhöhe der Westbahn nur 3,20 m hoch ist

Es häufen sich nämlich die Fälle (mindestens 2 x in der Woche), dass LKW`s, wenn sie von der Keisslergasse rechts in die Deutschordenstrasse abbiegen, auf Grund ihrer Höhe nicht mehr weiter fahren können und zurückschieben müssen. Dabei entstehen prekäre Verkehrssituationen, die, sollte eine Hinweistafel angebracht werden, sicher entschärft werden können.

4) Baumgartner Casino

Nachdem für Jugendliche bisher im Bezirk relativ wenig getan wurde, würde sich nach Meinung des Mieterbeirates des HUGO BREITNER HOFES diese Liegenschaft für die Errichtung eines Jugendzentrums (evtl.mit Mehrfachnutzung) anbieten.

Alle diese Punkte wurden schon mehrmals von mir angesprochen.

Es würde mich freuen, wenn ich von Ihnen eine positive Antwort in den nächsten Tagen erhalten würde.

Mit freundlichen Grüßen
E. Schreiber

Seitenaufrufe: 42

Antworten auf diese Diskussion

Von: Hölzl Sonja [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 15. September 2009 13:55
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: div. Anliegen

BV 14 - zu A 1248/92

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Herzlichen Dank für Ihr E-Mail vom 14. September 2009.

Zu Punkt 1 liegen mir keine neuen Informationen vor. Es fand auch noch keine Jurysitzung statt.

Zu Punkt 2 fand vor kurzem eine Verhandlung der MA 46 statt. Ich habe aber leider noch keine Ergebnisse. Sobald ich die Verhandlungsschrift erhalte, werde ich Sie selbstverständlich wieder kontaktieren.

Zu Punkt 3 danke ich Ihnen für die Information. Es fand bereits am 9. April 2009 eine diesbezügliche Verhandlung statt, in der die Aufstellung der Tafel von der Behörde festgelegt wurde. Wir werden sofort bei der zuständigen Dienststelle urgieren, da die Tafel bereits aufgestellt sein sollte.

Betreffend Punkt 4 kann ich Ihnen mitteilen, dass ich bereits am 23.9.2009 mit Jugendlichen betreffend Baumgartner Casino bei mir in der Bezirksvorstehung habe. Das gesamte Baumgartner Casino kann nicht als Jugendzentrum zur Verfügung gestellt werden, da ja ein Teil bereits an einen neuen Mieter vergeben wurde. Es gibt aber noch leerstehende Räumlichkeiten und wir werden versuchen, dort eventuell eine Jugendeinrichtung unterzubringen.

Was ich nicht ganz verstehe, ist Ihre Kritik, dass bisher für Jugendliche im Bezirk relativ wenig getan wurde. Seitdem ich Bezirksvorsteherin bin, wurden folgende Einrichtungen geschaffen:

Jugendtreff in der Goldschlagstraße 144-146/6/2 (Eingang Hickelgasse), in der Hackinger Straße 30 und ein Internet-Cafe wurde in der Hickelgasse 12 für Jugendliche errichtet. Weiters wurde auch noch ein Jugendzentrum in der Linzer Straße 45 errichtet.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing
13, Hietzinger Kai 1-3
( +43(1)4000/14111
+ +43(1)4000/9914120
* post@bv14.wien.gv.at

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen