Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

Dies ist das GRATIS-Angebot des Mieterbeirates bzw. des Webmasters dieser Seite an Personen aus dem Hugo Breitner Hof und dessen Umgebung, Angebote und Dienstleistungen vorzustellen.

 

Aber ACHTUNG!

Die Einmeldungen sollen grundsätzlich einen Bezug zum Hugo Breitner Hof bzw. dessen Umgebung haben. Diese Seite versteht sich ausdrücklich NICHT als Gratis-Werbeplattform.

Aufgrund des kostenlosen, freiwilligen Angebots besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Es kann auch keine Gewährleistung bezüglich Aktualität der Informationen übernommen werden.

Die Eintragungen können auch ohne Angabe von Gründen wieder gelöscht werden.

Für die Richtigkeit, Aktualität, allfällige sonstige Ansprüche oder Kosten haftet immer der/die Einmeldende. Diese(r) entscheidet, ob er/sie unter diesen Gegebenheiten von der hier freiwillig angebotenen Bekanntmachungs-Möglichkeit Gebrauch machen will, oder nicht.

Zum Unterschied zu sonstigen Mieterbeirats-Beiträgen, die zur Dokumentation auf Dauer stehen bleiben, werden unaktuelle Eintragungen hier von Zeit zu Zeit auch wieder entfernt.

  

Kontaktperson für die Einmeldungen:

Gerhard Kuchta (gerhard_kuchta@hotmail.com)

Seitenaufrufe: 968

Antworten auf diese Diskussion

Bücherei Penzing

 

Die größte Bücherei im Westen Wiens ist die Bücherei Penzing, 1140; Hütteldorferstraße 130d. Hier laden gemütliche Sofas, viele Pflanzen und das großzügige Platzangebot zum Verweilen ein. Der Stress des Alltags fällt in dieser angenehmen Atmosphäre von den BesucherInnen ab, wenn Sie die neuesten Zeitschriften durchblättern, Sachbücher studieren, in spannenden Krimis schmökern und die neueste Literatur genießen. Besonderes Augenmerk wird hier auf DVDs, englischsprachige Romane und Gartenbücher, die durch die Kleingärten  in der Umgebung auf reges Interesse stoßen, gelegt. Die Bibliothek ist so gestaltet, dass RollstuhlfahrerInnen ohne größere Anstrengung die Bücherei erreichen und Bücher entlehnen können.

Aber nicht nur Erwachsene werden zufrieden gestellt. Unser großes Angebot an Kindermedien wird von vielen Kindern, Müttern, Vätern und Schulen genutzt. Auch Kindergärten kommen gerne in die helle Bücherei mit der freundlichen und kompetenten Beratung. Junge LeserInnen spricht der nett gestaltete Zentralraum an, in dem die aktuellen Jugendbücher, Lernhilfen und Zeitschriften in den weichen Sofas gelesen, aber auch ausgeborgt werden können. Viele SchülerInnen nutzen auch die beiden Internet PCs, an denen ½ Stunde pro Tag kostenlos gesurft werden darf. Die zahlreichen Veranstaltungen für Kinder und für Erwachsene bieten einen zusätzlichen Reiz. Ab 18. März 2011 10:00 Uhr gibt es 1x im Monat für unsere Allerkleinsten (0-3 Jahre) das von speziell ausgebildeten VorleserInnen gestaltete Programm „Kirangolini“. Etwa sechs Kinder Veranstaltungen und zwölf  Veranstaltungen für Erwachsene pro Jahr werden von den LeserInnen sehr geschätzt. Nicht nur das anschließende Gratis-Büfett macht den ZuschauerInnen Appetit auf mehr.

 

Kosten:

Kinder und Jugendliche lesen gratis, Institutionen wie etwa Schulen und Kindergärten ebenfalls. StudentInnen ab 18 zahlen 3,50 € für die Jahreskarte und Erwachsene 22.- € ebenfalls für ein Jahr.

 

Erreichbarkeit:

Mit der Autobuslinie 51 von der U4 Kennedy Brücke ca. 10 Minuten Fahrzeit bis zur Haltestelle Leyserstraße, danach ca 5 min. Fußweg stadtauswärts, oder von der U3 kommend mit der Linie 49 bis zur Lützowgasse und dann 3 min. Fußweg stadteinwärts. Autofahrer parken in der APCOA-Garage 1 Stunde gratis. Jede weitere Stunde kostet 1,90 €.

 

Öffnungszeiten:

Montag 10:00-12:00 Uhr und 14:00-19:00 Uhr

Dienstag 14:00-18:00 Uhr

Donnerstag 10:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr

Freitag 14:00-18:00 Uhr

 

(Einmeldung durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

Pensionistenklubs

Sie suchen einen Treffpunkt für Unterhaltung und Geselligkeit? Sie sind unternehmungslustig, spielfreudig, haben Interesse am Basteln und machen gerne Ausflüge?

Dann kommen sie doch einmal in einem unserer 9 Pensionistenklubs in Penzing vorbei und genießen Sie einen gemütlichen Nachmittag mit einer guten Kaffeejause! Der Beitritt in einem Pensionistenklub ist kostenlos und es muss auch kein Mitgliedsbeitrag bezahlt werden.

Information zu den Klubadressen in Penzing erhalten Sie unter www.pensionistenklubs.at oder der Tel.Nr.01/313 99/170135, Klubleiterin Frau Schriefl.

 

(Eingemeldet durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Kinderdrehscheibe

Der Beruf Tagesmutter/Tagesvater ist die ideale Lösung, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Bis zu 5 Kindern, inklusive der eigenen, können in Ihrer Wohnung betreut werden. Dabei besteht die Möglichkeit, diese Tätigkeit freiberuflich auszuüben, oder sich bei einem unserer Vereine anstellen zu lassen.

Die Wiener Kinderdrehscheibe bietet gleichwohl, neben kompetenter Unterstützung bei der Suche nach Betreuungsplätzen, auch die rechtlich vorgeschriebene Grundausbildung für Tagesmütter und Tagesväter an, und sucht laufend nach Verstärkung für das Team.

Tageseltern leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, und zeichnen sich durch erzieherische sowie kommunikative Fähigkeiten, Offenheit und Toleranz aus.
Damit diese anspruchsvolle Tätigkeit gelingt, bieten wir den Tageseltern ein Anstellungsverhältnis, indem sie selbstbestimmt von zu Hause aus arbeiten können, sowie fachliche und organisatorische Unterstützung durch unser Expertinnenteam. Außerdem gewährleistet die Wiener Kinderdrehscheibe rechtliche, sowie finanzielle Sicherheit und laufende Vermittlung von Tageskindern.
Der Verein „Wiener Kinderdrehscheibe“ wurde in den 90er gegründet, um Müttern und Vätern zu helfen, einen geeigneten Betreuungsplatz für deren Kinder zu finden. Ziel ist es, Beruf und Familie besser zu vereinen und dabei das Wohl des Kindes als Mittelpunkt zu sehen.

Wenn Sie Interesse an einer professionellen sowie geregelten Arbeit von zu Hause aus haben, und darüber hinaus über Einfühlungsvermögen, Verständnis und Herzenswärme verfügen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsunterlagen inklusive Lebenslauf an:

Wiener Kinderdrehscheibe
service@kinderdrehscheibe.at

 

(Einmeldung durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

www.kidsline.at – die Internetseite für Kinder und Jugendliche in Penzing

Der Verein Kiddy & Co ist seit über 15 Jahren im Rahmen der aufsuchenden Kinder- und Jugendarbeit in Penzing tätig und betreut auch die Internetplattform www.kidsline.at. Neben vielen interessanten Links und Spielen haben Jugendliche auch die Möglichkeit ihre Meinung zu jugendrelevanten Themen und Entwicklungen in ihrem Heimatbezirk Penzing zu posten und in Foren zu diskutieren. Weiters gibt es viele Fotos und Filme von Veranstaltungen und spannenden Projekten, wie dem Kinder- und Jugendparlament, der Kinder- und Jugenddisco „Dancing in Penzing“, Skatecontests, Ferienspielaktionen und Medienprojekten. Im Terminkalender findet ihr die aktuellen Angebote und das tägliche Programm in den beiden Treffpunkten in der Goldschlagstr. 144 und der Hackingerstr. 30.

Das Team von Kiddy & Co tourt mit vielen neuen Ideen und einer großen Spielekiste laufend durch die Parkanlagen in Penzing.

Bei Kiddy & Co ist immer was los und für jede/n etwas dabei! Informier dich auf www.kidsline.at und komm vorbei!

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

(Wieder-)Eröffnung Kinder- und Jugendtreff Hacking

Am 17.10.2013 wurde der umgestaltete und vergrößerte Kinder- und Jugendtreff in der Hackingerstr. 30 mit einem rauschenden Fest und vielen großen und kleinen Festgästen wieder eröffnet.

Der Treffpunkt ist für viele Burschen und Mädchen ein Raum des Erlebens, der Begegnung und der Betätigung und soll darüber hinaus auch der ansässigen Bevölkerung als Kommunikationsraum dienen und sich als „sozialer Nahversorger“, wie einst das Gemüsegeschäft, etablieren.

Ab sofort ist der Kinder- und Jugendtreff Hacking wieder von Montag bis Freitag geöffnet – nähere Infos siehe auch unter www.kidsline.at

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Aufruf zur Rettung der Breitenseer Lichtspiele

Eines unserer kulturellen Highlights im Bezirk, die Breitenseer Lichtspiele in der Breitenseer Straße 21, steht vor dem Aus und Sie können aktiv diese Entwicklung aufhalten! Durch den Besuch einer der zahlreichen Vorführungen oder eine kleine Spende besteht die Möglichkeit, dieses wahrscheinlich älteste, noch bespielte, Kino der Welt zu erhalten. Ebenso kann man in diesem einzigartigen Ambiente Veranstaltungen durchführen, der Saal ist nämlich zu mieten.
Nähere Informationen dazu und zum Programm des Kinos erhalten Sie unter www.bsl.at.tf

 

(Eingemeldet durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Entrümpelungsdienst und Sperrmüllabfuhr:

Gerhard Rammel GesmbH
1120 Wien, Pohlgasse 13
Tel.: 0664 - 15 16 013
Fax: 01 - 812 89 63
e-mail: g.rammel@networld.at

 

Preisliste (Stand Jänner 2013)

 

 

15 Jahre Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z

Das Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z ist seit nunmehr 15 Jahren ein Pionier-Unternehmen der Nachhaltigkeit. Bereits am 25. Februar erhielt der Betrieb einen der vier begehrten Umweltpreise der Stadt Wien aus den Händen von Umweltstadträtin Ulli Sima. Der Betrieb lud am Freitag, dem 1. März, zu einem Fest in sein Kundenzentrum in den 14. Bezirk in der Lützowgasse 12-14.

Ziel des Betriebes ist es, arbeitsmarktpolitische Bedürfnisse – der Betrieb beschäftigt ausschließlich langzeitarbeitslose Menschen – mit ökologischen Anforderungen zu verknüpfen. Das Mission Statement des Betriebes heißt "Länger nutzen statt öfter kaufen" – durch die Reparatur von Kundengeräten und die Aufbereitung von Elektro-Altgeräten für eine zweite Nutzungsphase werden maßgeblich Ressourcen geschont.

Kernsegment des R.U.S.Z ist die Reparatur von Haushaltsgroßgeräten, Unterhaltungselektronik und Computern, und das bei nach wie vor günstigen Preisen und einem erweiterten Service-Angebot wie z. B. Vor-Ort-Reparaturen. Weiters können im R.U.S.Z günstige Secondhand-Geräte und die aktuellen Testsieger der Langlebigkeit – neue EUDORA Waschmaschinen und Trockner – erworben werden.

Die wichtigsten Leistungen des R.U.S.Z

Das R.U.S.Z hat in Wien die Reparaturdienstleistung neu erfunden. Ohne das R.U.S.Z gäbe es heute weder das ReparaturNetzWerk Wien (www.reparaturnetzwerk.at) mit seinen fast 60 kleingewerblichen Wiener Mitgliedsbetrieben, noch die TrashDesignManufaktur im ehemaligen Tochterbetrieb Demontage- und Recycling-Zentrum D.R.Z (www.trashdesign.at).

* Das vom R.U.S.Z. entwickelte "Waschmaschinen-Tuning", darunter versteht man die Steigerung der Energieeffizienz von alten Waschmaschinen, beweist, dass Energie- und Ressourceneffizienz keine Gegensätze sein müssen.

* Das R.U.S.Z ist Initiator des Österreichischen Dachverbandes einschlägiger sozialwirtschaftlicher Betriebe RepaNet (www.repanet.at) und des EU-Dachverbandes RREUSE (www.rreuse.org). Letzterem ist es durch erfolgreiches Lobbying in Brüssel gelungen, Reparatur und Wiederverwendung in der Elektroaltgeräte-Richtlinie, aber auch in der neuen Abfallrahmenrichtlinie – dem abfallwirtschaftlichen Grundgesetz der EU für die nächsten Jahrzehnte – prominent zu platzieren.

Umweltpreis 2013 für das Projekt Öffentlichkeitsarbeit zur Geplanten Obsoleszenz

Das R.U.S.Z leistet wichtige Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit zur "Geplanten Obsoleszenz". Hinter diesem Begriff versteckt sich das einprogrammierte, frühzeitige Ablaufdatum von Elektrogeräten. Der Betrieb weist in diesem Zusammenhang immer wieder auf die ökologischen und ökonomischen Vorteile der Reparatur von Geräten hin. Gemeinsam mit den SozialpartnerInnen setzt sich das R.U.S.Z darüber hinaus für eine deutliche Kennzeichnung von langlebigen, reparaturfreundlich konstruierten Neugeräten ein. Das besondere Engagement des Betriebes gegen den Wegwerftrend zum Vorteil der Umwelt und der KonsumentInnen hat die Jury des Umweltpreises überzeugt. Kontakt: sepp.eisenriegler@rusz.at, 0664 263 0991

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Garteln um´s Eck jetzt auch in Penzing

Macht Ihnen Gartenarbeit Spaß? Mögen Sie Pflanzen und freuen Sie sich über bunte Beete? Wenn Sie Ihr Grätzel aktiv verschönern und vor allem begrünen möchten, dann wenden Sie sich an die GB*6/14/15!

Grünes Paradies

Das GB*-Team hilft Ihnen dabei, Ihr eigenes kleines grünes Paradies zu erschaffen. In Kooperation mit den Bezirksvorstehungen des 14. Bezirkes und der MA 42 - Wiener Stadtgärten, sind die BewohnerInnen unter dem Titel „Garteln ums Eck“ aufgerufen, Baumscheiben und ähnliche kleine Zwickelflächen im öffentlichen Raum eigenverantwortlich zu begrünen und zu pflegen.

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Vorschläge (mit Foto, Baum-Nummer und Adresse) können per E-Mail an gb15(at)gbstern.at oder telefonisch unter (+43 1) 893 66 57 eingereicht werden. Nach der Prüfung auf Durchführbarkeit erhalten Sie alle Informationen und Unterstützung bei der Umsetzung - wie z.B. einmalig Erde durch die Wiener Stadtgärten.

(Eingemeldet durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Auf Initiative der Gebietsbetreuung mit fachlicher Unterstützung der Wiener Gärten (MA 42) können von WienerInnen bestimmte Baumscheiben bepflanzt werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Gebietsbetreuung unter der Tel.Nr. 893 66 57 oder im Internet unter http://www.gbstern.at/service.

 

(Eingemeldet durch die Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Powerfrauen in Penzing!

Vorstellung von vier innovativen Unternehmerinnen im 14. Bezirk:

Miss V – vegan BIOty Studio, Breitenseer Straße 19

Österreichs erstes veganes Beautystudio befindet sich in Penzing! Sabine Burggraf (Make up Artist) und Lela Siebert (Friseurmeisterin) haben sich entschlossen, ihre bio-vegane Lebensweise auch beruflich umzusetzen. Sie arbeiten ausschließlich mit veganen, hauptsächlich biozertifizierten Kosmetikprodukten (keine Tierversuche, keine tierischen Inhaltsstoffe).

Sie räumen mit Vorurteilen auf und zeigen, dass Naturliebhaberinnen längst High Heels statt Birkenstock tragen und professionelle und trendige Stylings auch mit naturbasierten und nachhaltigen Produkten möglich sind.

Das Verwöhnprogramm in ihrem liebevoll geführten Studio reicht von klassischen Friseurdienstleistungen und Mak up Stylings bis hin zu Lash Design und Maniküre. Rückfragehinweis: Sabine Burggraf, info@missv.at, www.missV.at, 0699/10401294

 

„Der Salon“, Breitenseer Straße 30

Versteht sich für jung und alt als kleine aber feine Wohlfühloase in der Hektik des Alltags. Hier wird von Michaela Trippl und ihrem Team mehr geboten als nur typgerechter Haarschnitt. Bestmögliche individuelle Stil- und Typberatung, eine neue Frisur, mit der sie auch selbst gut zurecht kommen und hochwertige Produkte sind selbstverständlich. Eine energetische Kopfmassage und Kaffee, Tee oder ein Gläschen Sekt tragen immer wieder zur persönlichen Entspannung bei. Rückfragehinweis: Miachela Trippl, office@dersalon.eu, www.dersalon.eu, 0650/6113940

 

Praxis Berührung in Präsenz, Kuefsteingasse 48-50

Frau Ariane Maria Arrich führt ihre Praxis auf Grund einer mehrjährigen Ausbildung in TCM (Traditioneller Chinesischer Medizin), die sie sich in Paris und China erwarb. Sie sieht den Menschen immer als Einheit von Körper, Geist und Seele. Mit einer

speziellen Akupunkt-Meridianmassage löst Frau Arrich bei den Menschen Verspannungen und bringt den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht. Gespräche, Bachblütentherapie und Ratschläge zur gesunden Ernährung runden die Angebotspalette ab. Jedenfalls fühlt man sich bei ihr in guten Händen.

Rückfragehinweis: Ariane M. Arrich, praxis@beruehrung-in-praesenz.at, www.beruehrung-in-praesenz.at, 0676/6022688

 

(Eingemeldet von der Bezirksvorstehung Penzing)

 

 

Recycling-Universum D.R.Z:

Das Demontage- und Recycling-Zentrum (14., Vogtgasse 29) ist der sozialwirtschaftliche Betrieb der Wiener Volkshochschulen GmbH. Über Recycling und Wiederverwendung von Elektroaltgeräten im Rahmen befristeter Beschäftigungsverhältnisse erhalten arbeitsuchende Menschen die Chance, wieder in ein geregeltes Arbeitsleben zurückzufinden. Elektro-Altgeräte werden von den Beschäftigten nicht nur recycelt, sondern bekommen ganz neue Funktionen als Möbel oder Schmuckstücke. Unter der Anleitung erfahrener MitarbeiterInnen werden Stärken ausgebaut, soziale Isolation abgebaut, allfällige Handikaps aufgearbeitet und aktive Unterstützung bei der Arbeitssuche geleistet. Diese Dienstleistung erbringt das D.R.Z. im Auftrag des AMS Wien. Mit Produkten und Dienstleistungen hat sich die Einrichtung in den letzten 10 Jahren als verlässlicher Partner für Unternehmen und die kommunale Verwaltung etabliert.

Mehr Informationen unter www.vhs.at und www.drz-wien.at.

RSS

© 2023   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen