Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).
From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com
Subject: Grünflächenpflege
Date: Sun, 26 Sep 2010 10:27:34 +0200

Sehr geehrte Damen und Herren,

bis Ende Juli 2010 wurden die Grünflächen am Schönbergplatz und Hanakgasse 1 A, obwohl diese Flächen nicht zum Hugo Breitner Hof gehören, jeweils von der Wiener Wohnen Außenbetreuung zum gleichen Termin mit der Grünfläche des Hugo Breitner Hofes „mitgemäht“. Beim Mähtermin Ende August 2010 sowie beim letzten Termin (KW 38) wurden diese beiden Flächen nicht mehr – aus welchen Gründen auch immer – „mitgemäht“. Leider „übersah“ man, dass ein Streifen (ca. 2m) am westlichen Rand der Wiesenfläche von Hanakgasse 1 A zum Hugo Breitner Hof gehört und die Mieter mit den „Grasschnittkosten“ belastet werden, obwohl keine Leistung erbracht wurde.

Ich ersuche Sie daher im Namen des Mieterbeirates um das Ausstellen einer Gutschrift für die NICHT durchgeführte Leistung.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

Seitenaufrufe: 319

Antworten auf diese Diskussion

Von: WrW 14/15/16 Kanzlei [mailto:kanzlei-16@wrw.wien.gv.at]
Gesendet: Montag, 20. Dezember 2010 08:52
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: AW: Anfrage Grünflächenpflege

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Unter Bezugnahme auf Ihre Anfrage hinsichtlich der durch das zweimalige Nichtmähen des Rasensteifens am westlichen Rande der Wiesenfläche des Liegenschaftsbereiches Hanakgasse 1a darf mitgeteilt werden, dass laut Berechnung der Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. ein Betrag in Höhe von 16,73 € der Jahresabrechnung 2010 als Ersatzleistung gutgeschrieben werden wird.

Der relativ geringe Betrag resultiert daraus, dass von den sieben Mähgängen lediglich zwei nicht durchgeführt worden waren, die restlichen fünf aber schon.

Wir verbleiben in der Hoffnung, Ihnen mit dieser Information zufriedenstellend gedient haben zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen:

Ihre Hausverwaltung
Stadt Wien –Wiener Wohnen
für den 14., 15. und 16. Bezirk

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: AW: AW: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Mon, 20 Dec 2010 10:23:42 +0100

Sehr geehrte Damen und Herren,

können Sie mir bitte die Berechnungsgrundlage übermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
E. Schreiber

Von: WrW 14/15/16 Kanzlei [mailto:kanzlei-16@wrw.wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 21. Dezember 2010 08:12
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: Anfrage Grünflächenpflege

 

Sehr geehrter Herr Schreiber!

 

Konkret würde sich der Rückersatzbetrag bei einem Einheitssatz von 0,13 €/m² wie folgt errechnen:

 

Rasenfläche lt. WRW H&AB-Ges.m.b.H.:

234,00 m²

Einheitssatz pro m² lt. Tarif:

0,13 €

Gesamtbetrag:

30,42 €

 

Hiezu darf allerdings die diesbezügliche Erläuterung des Prokuristen der Wiener Wohnen – Haus – und Außenbetreungsges.m.b.H. wie folgt zitiert werden:

 

Die Berechnungssumme von € 30,42.- wäre nur dann zutreffend, wenn keiner der 7 Mähgänge von uns geleistet worden wäre.

 

Es ist aber davon auszugehen, dass 5 der 7 Mähgänge sehr wohl geleistet wurden, nur 2 nicht. Unser Berechnungsansatz mit € 16,73.- ist also ohne hin großzügig berechnet.

 

Mit freundlichen Grüßen:

 

Ihre Hausverwaltung

Stadt Wien – Wiener Wohnen

Für den 14., 15. und 16. Bezirk

 

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: AW: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Tue, 21 Dec 2010 14:28:39 +0100

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof erlaubt sich, in obiger Sache auf den Umstand hinzuweisen, dass es sich bei dem angegebenen Wert von 0,13 Euro pro m2 laut unserem Wissensstand um den monatlich in Rechnung gestellten Betrag handelt - und nicht um den Jahreswert.

 

Daher wäre für die Berechnung der Rückerstattung dieser Betrag x 12 zu multiplizieren (was 1,56 Euro ergibt).

  

Die korrekte Berechnung lautet daher: 

 

Rasenfläche lt. WRW H&AB-Ges.m.b.H.:              234,00 m2 

Einheitssatz pro m2 lt. Tarif:                                        1,56 EUR

Gesamtbetrag:                                                          365,04 EUR

./. 7 Mähgänge = pro Mähgang                                  52,15 EUR

x 2 entfallene Mähgänge                                           104,30 EUR

  

Sie sehen also, dass es sich bei Ihrer angestellten Berechnung nicht um eine, wie Sie meinten, großzügige Rückvergütung handelt, sondern um eine krasse Unterschreitung des korrekten Wertes.

 

Wir ersuchen um Korrektur und eine schriftliche Bestätigung dieses Umstands.

  

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

  

E. Schreiber

(Vorsitzender)

 

PS: Es wäre nett, wenn Ihre Mails mit Angabe des Verfassers gesendet würden.

 

 

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: WG: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Tue, 1 Feb 2011 10:23:28 +0100

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem seit meinem letzten Mail wieder 2 Wochen vergangen sind und ich noch immer keine Stellungnahme von Ihnen bekam, ersuche ich Sie nochmals, mir eine solche zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at; ilse.mayer3@chello.at
Subject: WG: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Wed, 19 Jan 2011 11:40:24 +0100

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem seit meinem letzten Mail rund ein Monat vergangen ist, ersuche ich nochmals, mir eine Antwort zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
E. Schreiber

Von: WrW 14/15/16 Kanzlei [mailto:kanzlei-16@wrw.wien.gv.at]
Gesendet: Donnerstag, 03. Februar 2011 08:13
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: Anfrage Grünflächenpflege

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Nachstehend darf die Stellungnahme des Prokuristen der Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. zu Ihrer Anfrage übermittelt werden.

Mit freundlichen Grüßen:

Ihre Hausverwaltung
Stadt Wien - Wiener Wohnen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ich darf die von Hr. Schreiber angeführte Berechnung mit einigen nicht beachteten Hintergrundinformationen richtig stellen.

Die Ihnen bekannten Preise von € 0,13.- / m² - monatliche Pauschale bzw. € 1,56.- / m² - Jahrespauschale beinhalteten folgende in ihren Ausmaß höchstvariablen Tätigkeiten:

7 Rasenschnitte
3 Unkrautentfernungen
1 Umstechen
1 Lockern
3 Heckenschnitte
Und bis zu 4 Laubentfernungen

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der von Hr. Schreiber geforderten Rückverrechnung um lediglich zwei (2) nicht erbrachte Rasenschnitte einer in Summe 234m² großen Rasenfläche handelt, kam nicht die volle Pauschale zu tragen.

Mit freundlichen Grüßen

DI Mag. Gottfried Schätz

______________________________________
Prokurist - Leiter Außenbetreuung
Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung GmbH
Landstraßer Hauptstraße 99/1/3A
A - 1030 Wien

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: AW: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Sun, 6 Feb 2011 22:06:32 +0100

 

Sehr geehrte Hausverwaltung

 

vorerst herzlichen Dank für die Übermittlung der Stellungnahme des Prokuristen Ihrer Tochterfirma. Nachdem dem Mieterbeirat des HUGO BREITNER HOFES die Hintergrundinformationen bisher nicht bekannt gegeben wurden, ersucht dieser um Nennung der Kosten über die einzelnen „höchstvariablen Tätigkeiten“. Nicht nur dass man 2 x vergessen hat, den „gesamten Rasen“ zu mähen, ist auch die Laubentsorgung im Hugo Breitner Hof nicht zufriedenstellend durchgeführt worden. Ende Jänner 2011 lag noch jede  Menge Laub auf unseren Wiesen (siehe beiliegende Fotos). Anfang Februar war dann ein Trupp der „Laubentsorger“ in unserer Anlage, rechnete einen Klein-LKW Laub zusammen, frühstückte demonstrativ (mittels Foto festgehalten) und verabschiedete sich wieder aus unserer Anlage. Nachdem der Schnee nun wieder geschmolzen ist, kann sich jeder, der für die „Qualitätssicherung“ zuständig ist, davon persönlich überzeugen, wie viel Laub noch immer auf unseren Grünflächen liegt.

 

Ich ersuche Sie daher im Namen des Mieterbeirates um eine umgehende Stellungnahme sowie um eine Gutschrift für die nicht geleisteten Tätigkeiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

E.Schreiber  

Von: Ernst Schreiber *EXTERN* [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Dienstag, 08. März 2011 12:05
An: WrW 14/15/16 Kanzlei
Cc: 'Gerhard Kuchta'; 'Otto Cerny'; walter3101@yahoo.de; 'Ilse Mayer'; waltraud.roehsl@chello.at
Betreff: AW: Anfrage Grünflächenpflege

Sehr geehrte Hausverwaltung,

leider ist wieder ein Monat vergangen und ich warte noch immer auf eine Stellungnahme Ihrerseits. Obwohl in allen Medien den Bürgern mitgeteilt wird, dass Wiener Wohnen immer besser wird, ist es für mich nicht nachvollziehbar, dass man auf eine sachliche Anfrage wochenlang keine Antwort bekommt.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

Von: WrW 14/15/16 Kanzlei [mailto:kanzlei-16@wrw.wien.gv.at]
Gesendet: Mittwoch, 09. März 2011 09:52
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: Anfrage Grünflächenpflege

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Unter Bezugnahme auf Ihre neuerliche Anfrage betreffend die Grünflächenpflege darf auf Grund der vorliegenden Stellungnahme der Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. nachstehende Information übermittelt werden:

Gemäß den Vorgaben des Dienstleistungsvertrages erfolgte die erste Laubentfernung im Herbst des Jahres 2010 von 27. bis einschließlich 29. Oktober 2010.

Die zweite Laubentfernung wurde am 28. Dezember 2010 begonnen. Witterungsbedingt erfolgte die Wiederaufnahme am 10. Jänner 2011, musste wiederum witterungsbedingt unterbrochen und konnte somit erst am 17. Jänner 2011 fertiggestellt werden.

Eine weitere und somit dritte Laubentfernung erfolgte am 09. und 10. Februar 2011 und wurde am 14. Februar 2011 abgeschlossen.

Auf dem Bild „bIMG 0783.jpg“ ist ein flächendeckender Schneebelag zu erkennen, da die Bilder den Angaben zu Folge Ende Jänner gemacht wurden, scheint es sich um Rest-Laub der mehrmals unterbrochenen zweiten Laubentfernung zu handeln.

Am 14. Februar 2011 wurden die Arbeiten der Mitarbeiter der Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. um 09:40 Uhr in der Anlage abgeschlossen.

Da in diesem Unternehmen den Mitarbeitern 15 Minuten Frühstückspause zustehen, wird es sich auf dem Bild „DSC01573.JPG“ um wahrscheinlich diesen Umstand handeln. Eine genauere Auskunft zu diesem Thema ist auf Grund der spärlichen Angaben leider nicht möglich.

Eine Kontrolle am 17. Februar 2011 durch einen Mitarbeiter der Qualitätssicherung hat ergeben, dass die auf den Bildern ersichtlichen Laubaufkommen bereits entfernt wurden. Anbei die beiden Fotos „Linzerstr_299_17.02.2011 001 und 002“. Selbstverständlich wird zum Zeitpunkt des Umstechens noch auf den Wiesenflächen vorhandenes Laub entfernt und in den Strauchgruppen befindliches Rest-Laub eingestochen bzw. im Bedarfsfall ebenfalls entfernt.

Kosten:

Die Kosten der Einzeltätigkeiten innerhalb der Gruppe Grünanlagenpflege ist gemäß Dienstleistungsvertrag zwischen Wiener Wohnen und Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. als Pauschale formuliert. Eine tiefere Differenzierung als in dieser Causa bekannt gegeben ist leider nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen:


Ihre Hausverwaltung
Stadt Wien - Wiener Wohnen

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: daniela.strassl@wien.gv.at; michael.ludwig@gws.wien.gv.at; vab@volksanw.gv.at; maria.vassilakou@gruene.at; christine.marek@oevp.at; politik@henriettefrank.at; g.rech@wmbr.at; mieterecho@gmx.at; gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: Anfrage Grünflächenpflege
Date: Sat, 19 Mar 2011 13:41:02 +0100

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich erlaube mir, aus dem vorliegenden Mailverkehr zur teilweise im Jahr 2010 nicht erfolgten Grünflächenpflege für unsere Wohnhausanlage und die diskutierte Rückvergütung wie folgt zusammenzufassen:
  



Unter Bezugnahme auf Ihre Anfrage hinsichtlich der durch das zweimalige Nichtmähen des Rasensteifens am westlichen Rande der Wiesenfläche des Liegenschaftsbereiches Hanakgasse 1a darf mitgeteilt werden, dass laut Berechnung der Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. ein Betrag in Höhe von 16,73 € der Jahresabrechnung 2010 als Ersatzleistung gutgeschrieben werden wird.

Der relativ geringe Betrag resultiert daraus, dass von den sieben Mähgängen lediglich zwei nicht durchgeführt worden waren, die restlichen fünf aber schon.
Wir verbleiben in der Hoffnung, Ihnen mit dieser Information zufriedenstellend gedient haben zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen:

Ihre Hausverwaltung
Stadt Wien –Wiener Wohnen
für den 14., 15. und 16. Bezirk
 


  

Konkret würde sich der Rückersatzbetrag bei einem Einheitssatz von 0,13 €/m² wie folgt errechnen:

 

Rasenfläche lt. WRW H&AB-Ges.m.b.H.:

234,00 m²

Einheitssatz pro m² lt. Tarif:

0,13 €

Gesamtbetrag:

30,42 €

 

Hiezu darf allerdings die diesbezügliche Erläuterung des Prokuristen der Wiener Wohnen – Haus – und Außenbetreungsges.m.b.H. wie folgt zitiert werden:

 

Die Berechnungssumme von € 30,42.- wäre nur dann zutreffend, wenn keiner der 7 Mähgänge von uns geleistet worden wäre.

 

Es ist aber davon auszugehen, dass 5 der 7 Mähgänge sehr wohl geleistet wurden, nur 2 nicht. Unser Berechnungsansatz mit € 16,73.- ist also ohne hin großzügig berechnet.

 

Mit freundlichen Grüßen:

 

Ihre Hausverwaltung

Stadt Wien – Wiener Wohnen

Für den 14., 15. und 16. Bezirk

 


 
... Wert von 0,13 Euro pro m2 laut unserem Wissensstand um den monatlich in Rechnung gestellten Betrag handelt - und nicht um den Jahreswert.

 

Daher wäre für die Berechnung der Rückerstattung dieser Betrag x 12 zu multiplizieren (was 1,56 Euro ergibt).

  

Die korrekte Berechnung lautet daher: 

 

Rasenfläche lt. WRW H&AB-Ges.m.b.H.:              234,00 m2 

Einheitssatz pro m2 lt. Tarif:                                        1,56 EUR

Gesamtbetrag:                                                          365,04 EUR

./. 7 Mähgänge = pro Mähgang                                  52,15 EUR

x 2 entfallene Mähgänge                                           104,30 EUR

  

Sie sehen also, dass es sich bei Ihrer angestellten Berechnung nicht um eine, wie Sie meinten, großzügige Rückvergütung handelt, sondern um eine krasse Unterschreitung des korrekten Wertes.

 

Wir ersuchen um Korrektur und eine schriftliche Bestätigung dieses Umstands.

  

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

  

E. Schreiber

  


 
Die Ihnen bekannten Preise von € 0,13.- / m² - monatliche Pauschale bzw. € 1,56.- / m² - Jahrespauschale beinhalteten folgende in ihren Ausmaß höchstvariablen Tätigkeiten:

7 Rasenschnitte
3 Unkrautentfernungen
1 Umstechen
1 Lockern
3 Heckenschnitte
Und bis zu 4 Laubentfernungen

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der von Hr. Schreiber geforderten Rückverrechnung um lediglich zwei (2) nicht erbrachte Rasenschnitte einer in Summe 234m² großen Rasenfläche handelt, kam nicht die volle Pauschale zu tragen.

Mit freundlichen Grüßen

DI Mag. Gottfried Schätz
 


 
Kosten:

Die Kosten der Einzeltätigkeiten innerhalb der Gruppe Grünanlagenpflege ist gemäß Dienstleistungsvertrag zwischen Wiener Wohnen und Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuungsges.m.b.H. als Pauschale formuliert. Eine tiefere Differenzierung als in dieser Causa bekannt gegeben ist leider nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen:

Ihre Hausverwaltung
Stadt Wien - Wiener Wohnen
 


 
Da es sich also bei dem zugestandenen - laut unserer Berechnung viel zu geringem - Rückvergütungsbetrag offenbar um für uns absolut nicht nachvollziehbare Schätz-Größen (im doppelten Sinn des Wortes) handelt, wird uns leider gar nichts anderes übrig bleiben, als auch diesen Umstand in einem zukünftigen Mietrechtsverfahren für das Abrechnungsjahr 2010 zu klären.

 

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

 

 E. Schreiber

 

Von: GGr. SVKEB Post [mailto:post@gsk.wien.gv.at]
Gesendet: Montag, 21. März 2011 14:46
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: GSK-1041/2011; AW: Anfrage Grünflächenpflege

Büro der Geschäftsgruppe
Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz,
Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung
1., Rathaus, 1082 Wien

GSK-1041/2011

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Zu Ihrer E-Mail vom 19. März 2011 an Frau Vizebürgermeisterin und amtsführende Stadträtin Mag.a Vassilakou betreffend „Grünflächenpflege“ möchte ich Sie informieren, dass Herr amtsführender Stadtrat Dr. Michael Ludwig zuständig ist, an den Sie Ihre E-Mail ebenfalls gerichtet haben.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Smolik
Büroleiterin
Büro der Geschäftsgruppe
Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz
Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung

 

RSS

© 2020   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen