Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: ste@hausbetreuung-wien.at
CC: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; ludwig-rymski@hotmail.com
Subject: DOKUMENTATION ÜBER GRÜNFLÄCHENPFLEGE.pdf
Date: Tue, 26 Jul 2011 15:41:03 +0200


Sehr geehrte Frau Stepanek,

leider mussten die Mieter des HUGO BREITNER HOFES zur Kenntnis nehmen, dass sich seit der letzten Besprechung am 27.5.2011 zwischen den Führungskräften der WW Haus- und Außenbetreuung GmbH und dem Mieterbeirat an der Qualität des Rasenmähens nichts verbessert hat. Man bemühte sich zwar seitens der Geschäftsführung, die von den Mieterbeiräten aufgezeigten Probleme schön zu reden, die Realität zeigt aber, dass zwischen Theorie und Praxis wesentliche Unterschiede bestehen (wie die mitgeschickten Fotos belegen). Leider hat man wieder darauf vergessen, dass die Seitenstreifen des Grundstückes Hanakgasse 1 A gemäht werden müssten. Nicht nur diese Fläche wurde nicht gemäht, sondern auch noch die Fläche im Innenhof der Cossmanngasse. Wie die Bilder dokumentieren, dürften die eingesetzten Fachkräfte auch ihre Geräte nicht optimal beherrschen (Rasenroboter,….).

Der Mieterbeirat ersucht Sie daher um das Ausstellen einer weiteren Gutschrift für die nicht erbrachte Leistung und wenn möglich, das Außenteam besser zu schulen und überwachen.


Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

(Obmann des Mieterbeirates)

 

Seitenaufrufe: 190

Antworten auf diese Diskussion

Von: Stepanek Maria [mailto:ste@hausbetreuung-wien.at]
Gesendet: Donnerstag, 28. Juli 2011 14:30
An: 'ernst.schreiber@gmx.at'
Betreff: WG: DOKUMENTATION ÜBER GRÜNFLÄCHENPFLEGE.pdf


Sehr geehrter Herr Schreiber!

Zu ihrem Schreiben vom 26. Juli 2011 möchten ich wie folgt Stellung nehmen:

Die gärtnerische Betreuung der beiden Randstreifen der Rasenfläche des Grundstückes Hanakgasse 1A wird seit 01.07.2011 nicht mehr durch die Haus- & Außenbetreuung durchgeführt, sondern wurde dem für die „Alte Leute Siedlung“ zuständigen Kontrahenten übertragen.

Die Änderung der Verrechnungspauschale wurde bereits veranlasst.


Wie im beigefügten Schreiben richtig erkannt, sind die Rasenmäharbeiten im Intervall von 4-5 Wochen durchzuführen. Der Einsatz unseres ferngesteuerten Böschungsmähers wird auf Grund der Tatsache, dass es sich um einen Mulchmäher handelt in der Regel alle 2 Wochen (vorbehaltlich witterungsbedingter Abweichungen) durchgeführt. Somit ergibt es sich, dass bei den Mäharbeiten an den Böschungen gegenüber der eigentlichen Rasenflächen auf ebenem Untergrund, diese bereits angemessen kurz sind.

Dieser Roboter kam im Hugo-Breitner-Hof zwischen 20. April und 14.Juli bereits 7 x zum Einsatz. Somit entsteht hier eine nicht verrechnete Mehrleistung und nicht wie von Ihnen angenommen eine „nicht erbrachte Leistung“ durch das reguläre Mähteam.

Der 4. Mähgang wurde planmäßig sowie vertragskonform durchgeführt und mit 07.07.2011 abgeschlossen..


Zu dem Vorwurf, dass im Innenhof der Cossmanngasse nicht gemäht wurde, muss ich Ihnen mitteilen, dass eine eindeutige Feststellung dieses Sachverhaltes mittlerweile nicht mehr möglich ist.

Bei einer Kontrolle am 27.07.2011 durch unsere Gärtnermeister wurden beide Flächen in annähernd gleicher Bewuchshöhe vorgefunden. Nach Auskunft der in diesem Bereich zuständigen Hausbesorgerin, könne Sie sich nicht daran erinnern, dass ein Bereich ihres Innenhofes nicht gemäht worden wäre - dies wäre ihr, so meinte sie aufgefallen.

Da Ihre Fotodokumentation Bilder vom 16.7.2011 zeigt – also 9 Tage nach Abschluss der Mäharbeiten – ist davon auszugehen, dass auf den Kleinflächen, welche einen viel höheren Gräseranteil als die Großflächen aufweisen, der Höhenunterschied auf den natürlichen Zuwachs zurückzuführen ist.

Um solchen Fällen in Zukunft konstruktiver entgegentreten zu können, würden wir sie bitten uns im Bedarfsfall unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/80 80 27 über etwaige Reklamationen oder Wünsche zu informieren.


Ich hoffe, Sie hiermit ausreichend informiert zu haben, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Maria Stepanek
____________________________________________
Kundenkommunikation & Statistik
Wiener Wohnen
Haus- & Außenbetreuung GmbH

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; ludwig-rymski@hotmail.com
Subject: Rasenpflege
Date: Tue, 9 Aug 2011 11:33:54 +0200


Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Monaten lässt nicht nur die Qualität der Rasenpflege zu wünschen übrig, sondern es werden auch einige Flächen unserer Anlage nicht gemäht (u.a. Streifen Hanakgasse 1 A). Dieser Umstand veranlasste den Mieterbeirat des Hugo Breitner Hofes sich direkt mit der Haus- und Außenbetreuung GmbH in Verbindung zu setzen, um die Mängel beheben zu lassen. Der Mieterbeirat bekam am 28.7.2011 mittels Mail die Nachricht: „die gärtnerische Betreuung der beiden Randstreifen der Rasenfläche des Grundstückes Hanakgasse 1A wird seit 01.07.2011 nicht mehr durch die Haus- & Außenbetreuung durchgeführt, sondern wurde dem für die „Alte Leute Siedlung“ zuständigen Kontrahenten übertragen. Die Änderung der Verrechnungspauschale wurde bereits veranlasst“. Obwohl seitens Wiener Wohnen auf vielen Plakaten und Inseraten in allen Zeitungen immer wieder kundgetan wird, dass durchs Reden die Leute zusammen kommen, haben wir von der Änderung keinerlei Information von Wiener Wohnen bekommen. Weiters wurde dem Mieterbeirat seitens Ihrer Tochterfirma mitgeteilt, dass die Reklamation über das NICHT-Mähen zu spät erfolgte und der Gärtnermeister
bei einer Kontrolle „eine annähernd gleiche Bewuchshöhe vorgefunden hat“.

Nachdem bei dem letzten Mähgang dieselben Unzulänglichkeiten durch den Mieterbeirat festgestellt wurden – siehe Dokumentation im Anhang – ersucht Sie der MB um umgehende Abschaffung des Missstandes.


Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen