Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).
Von: Ernst Schreiber [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Dienstag, 28. April 2009 10:54
An: 'Winter Herbert'
Betreff: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Winter,

kann es sein, dass, wenn ein Mieter einen eigenen Wasserzähler hat, dieser bei den allgemeinen Wasserkosten mitzahlen muss?

Konkret geht es um xxx.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

Seitenaufrufe: 71

Antworten auf diese Diskussion

Von: Winter Herbert [mailto:herbert.winter@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 28. April 2009 11:21
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: AW: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Schreiber!

So wie es derzeit aussieht, war uns dieser Sachverhalt offenbar nicht gemeldet worden und daher auch nicht bekannt.

Ich habe unsere Wohnberaterin, Kollegin Kernthaler-Wasicek, gebeten, den Status vor Ort zu überprüfen.

Sollte xxxx tatsächlich einen Subwasserzähler besitzen und somit den Wasserverbrauch aus eigenem tragen, müsste das Mietobjekt wohl aus der Teilnahmegruppe "Wasser" ausgeschlossen werden.

Sobald ich etwas Neues weiß, werde ich Sie umgehend davon in Kenntnis setzen.

Bis dahin liebe Grüße:

WINTER
Von: Ernst Schreiber [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Mittwoch, 13. Mai 2009 12:32
An: 'Winter Herbert'
Betreff: WG: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Winter,

gibt es in diesem Fall schon etwas Konkretes?

Mit freundlichen Grüßen

E.Schreiber
Von: Winter Herbert [mailto:herbert.winter@wien.gv.at]
Gesendet: Mittwoch, 13. Mai 2009 14:42
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: AW: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Bei der Erhebung durch Frau Wohnberaterin Kernthaler-Wasicek mit xxxx wurde festgestellt, dass das Gasthaus einen eigenen Wasserzähler mit der Nummer W 0035602 hat. Der weitere Wasserzähler mit der Nummer W 256862 ist für die Mieter des Hauses. Das Gasthaus hat den Standort Deutschordenstraße 16. Die Wasserzähler sind im Keller der Deutschordenstraße 18 installiert. Weiters wurde der Abgabenbescheid der BA 34 mit den Kundendaten: xxxx eingesehen.

Unser Referat Hausverwaltungssystem ist derzeit bemüht, das Mietobjekt noch mit Rechnugnsjahr 2008 aus der Teilnahmegruppe "Wasser" zu entfernen. Es ist derzeit allerdings noch nicht sicher, ob das zeitgerecht gelingt oder außerhalb der Hausabrechnung rückwirkend händisch eine Korrektur vorgenommen werden muss.

Sobald ich die Lösung weiß, werden Sie selbstverständlich wieder umgehend von dieser in Kenntnis gesetzt.

Liebe Grüße mittlerweile:

WINTER
Von: Ernst Schreiber *EXTERN* [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Mittwoch, 13. Mai 2009 15:02
An: Winter Herbert
Betreff: WG: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Winter,

ich bedanke mich im Namen der Mieterin für die prompte Lösung des „Problemes“.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber
Von: Winter Herbert [mailto:herbert.winter@wien.gv.at]
Gesendet: Montag, 25. Mai 2009 15:14
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: AW: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Es konnte gerade noch zeitgerecht bewerkstelligt werden, dass die Jahresabrechnung für xxx ab dem Rechnungsjahre 2008 aus der Teilnahmegruppe "Wasser" b zw. "Abwasser" ausgeschlossen werden konnte:

Ich hoffe, wir konnten somit xxx zufriedenstellend helfen.

Liebe Grüße:

WINTER
Von: Ernst Schreiber *EXTERN* [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Dienstag, 26. Mai 2009 14:13
An: Winter Herbert
Betreff: WG: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Winter,

nochmals herzlichen Dank für die prompte Richtigstellung für das vergangene Jahr. Sind Sie so freundlich und teilen Sie mir bitte mit, was zu tun ist, um auch die Vorjahre richtig stellen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber
Von: Winter Herbert [mailto:herbert.winter@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 26. Mai 2009 14:22
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: AW: Wassergebührenverrechnung

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Da diese Kostenpositionen bis zum Jahr 2007 offiziell verjährt sind, kann hier nur ein Antrag der Mieterin an die Schlichtungsstelle der Stadt Wien gestellt werden, auch die in den Vorjahren gegebenenfalls zu viel entrichteten Betriebskostenanteile (wir wissen ja leider nicht, seit wann dieser Subzähler bereits montiert ist, da uns dieser Sachverhalt erst durch Sie angezeigt wurde) maximal auf die Dauer von drei Jahren (Rest ist gesetzliche Verjährung) ab Antragsstellung zuerkannt zu erhalten.

Da die Antragstellung bei der Schlichtungsstelle ja nicht kostenpflichtig ist, würde ich auf jeden Fall xxxx diesen Schritt anraten.

Ich hoffe, ich konnte auch hier ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße:

WINTER

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen