Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

 

From: ilse.mayer3@chello.at
To: ernst.schreiber@gmx.at; gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de
Subject: Verschmutzung auf dem Gehweg nach Wohnungsräumung
Date: Fri, 12 Jul 2013 14:39:03 +0200


Im Haus Sauergasse 6 wurde nach einer Delogierung eine vermüllte Wohnung geräumt. Lt. XXX  wurde einige Tage lang gearbeitet. Heute um die Mittagszeit wurde der Müll abtransportiert.

Die Beladung des LKW (W 8373 GT, kein Firmenschild) ging so vor sich: Zunächst wurde alles unverpackt auf dem Weg zwischen Durchfahrt und Fahrbahn (auch auf dem Gehsteig) abgelegt/abgestellt, dort wurden teilweise Teile auf dem Boden mit dem Kran zertrümmert (dabei gingen unverpackte, teilweise mit Öl bzw. Lack gefüllte Flaschen und Gläser zu Bruch) und aufgeladen. Damit wurde alles mit einer Ladung abtransportiert.

Ich war etwa eine dreiviertel Stunde lang (bis zur Abfahrt) dabei. Ich sagte den drei Herren, dass sie nach Beendigung der Ladetätigkeit den Platz so zu verlassen haben, wie sie ihn vorgefunden hatten.

Die zahlreichen vom Wind verwehten Teile (Sauergasse, Grünfläche bis zur Garagenzufahrt) wurden eingesammelt, weil ich auf zahlreiche Stück Papier bzw. Plastik einzeln hinwies.

Den auf dem Gehweg verschütteten Lack meinte man entfernt zu haben, nachdem man einen Kübel Wasser darüber geschüttet hatte. Weil ich darauf hinwies, dass der Lack unverändert da ist und auch durch Regen nicht weggewaschen wird, also von den Herren zu entfernen ist, hat man darüber Erde (aus der Grünfläche) und Wasser mit Schaufel und Besen gleichmäßig verteilt.

Die beiden Hausbesorgerinnen (YYY und die im Urlaub befindliche XXX) sagten mir danach, sie hätten nicht bemerkt, dass im Stiegenhaus gekehrt worden wäre, Öl war verschüttet worden und nicht entfernt, der Handlauf des Geländers hat Dellen und Kratzer.

Wenn nach diesem System gearbeitet wird, ist ein Chaos danach vorprogrammiert!

Ich war schon einmal kurz dabei, als der Müll aus einer vermüllten Wohnung auf einen LKW geladen wurde. Damals war der Müll in Säcken verpackt. Danach war alles in Ordnung.

Lieber Gerhard, wenn du Zeit hast, bitte mache Fotos!

 

Herzliche Grüße

Ilse

Seitenaufrufe: 295

Antworten auf diese Diskussion

 

Nachtrag G.Kuchta:

Fotos der Folgen stehen online. 
Eins davor auch die immer noch sichtbaren Spuren einer ähnlichen Aktion in der Nikischgasse im September 2011.
Ich habe gegen 9.20 Uhr auf dem Weg zur Straßenbahn die Arbeiten auch gesehen, als gerade ein grünes Netz über den Sperrmüllberg getan wurde. Leider habe ich davon keine Fotos gemacht.

 

Nachtrag der Korrespondenz aus dem Sommer/Herbst 2013!

Von: gerhard_kuchta@hotmail.com
Gesendet: Samstag, 13. Juli 2013 10:03
An: andrea.herbeck@wien.gv.at
Cc: karin.ramser@wien.gv.at; ernst.schreiber@gmx.at; ilse.mayer3@chello.atwalter3101@yahoo.de
Betreff: Inakzeptable Vorgangsweise bei Wohnungsräumungen

 

Sehr geehrte Frau Herbeck,
 
anbei wie vereinbart eine Beschwerde über eine inakzeptable Situation:
 
Ohne dass Mietervertreter eine Wahlmöglichkeit wie (noch) bei Entrümpelungen für allgemeine Teile des Hauses haben, führt die MA 48 Entrümpelungen bei Wohnungsräumungen durch. Wie wir wissen, zu einem wesentlich teureren Preis, als dies private Anbieter durchführen würden - was in dem Fall bereits ungerechtfertigt höhere Kosten erzeugt. In dem Fall "für das Haus" (Hauptmietzins) - also für den Vermieter Wiener Wohnen.
 
Die MA 48 führt diese Arbeiten aber offensichtlich gar nicht selbst durch, sondern vergibt diese an weit billigere Subauftragnehmer (mit dem Vergaberecht vereinbar?) und generiert so Gewinne. 
 
Wie diese Subauftragnehmer die Arbeiten dann durchführen, das kann man hier nachlesen und sehen.
 
Fazit: Weit höhere Kosten als nötig für Wiener Wohnen für die Arbeitserbringung selbst - und noch mögliche Folgekosten aus erforderlichen Reinigungen (auch nur für Wiener Wohnen?), noch dazu gewaltige Verärgerung der Mieter über die  gelieferte Arbeitsqualität und die weitestgegend bleibenden Zustände danach. 


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

mit freundlichen Grüßen

Gerhard Kuchta 
(Schriftführer)

Von: ilse.mayer3@chello.at
Gesendet: Dienstag, 08. Oktober 2013 19:52
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Verschmutzung auf dem Gehweg Sauergasse/Durchgang Sauergasse 6 nach Wohnungsräumung am 12.07.2013

 

Lieber Ernst,

 

zur Verschmutzung auf dem Gehweg Sauergasse/Durchgang Sauergasse4/6 nach der Wohnungsräumung am 12.07.2013

hier die Fakten zusammengefasst:

 

(1)  aktuelle Fotos (auch als Attachements)

(2) mein Mail vom 12.07.2013. Ich gab auch das Kennzeichen an (LKW (W 8373 GT, kein Firmenschild)

(3) Gerhards Mail vom 13.07.2013 an Frau Herbeck, Cc Frau Ramser, wo aber die Beseitigung des Schadens nur indirekt thematisiert ist, er sogar von weitestgegend bleibenden Zuständen danach schreibt.

 

Herzliche Grüße

Ilse

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at; walter3101@yahoo.de
Subject: WG: Verschmutzung auf dem Gehweg Sauergasse/Durchgang Sauergasse 6 nach Wohnungsräumung am 12.07.2013
Date: Wed, 9 Oct 2013 11:37:40 +0200

Sehr geehrter Herr Prais,

am 12.7.2013 wurde in der Sauergasse 6 auf Betreiben von WW eine Wohnung geräumt und die MA 48 mit der Räumung beauftragt. Ein SUBUNTERNEHMEN hat diese Tätigkeit äußerst mangelhaft durchgeführt und den Gehsteig sehr stark verschmutzt.

Obwohl schon mehrmals vom Mieterbeirat des Hugo Breitner Hofes nachgefragt wurde, wann die Verschmutzung entfernt wird, ist bis heute nichts geschehen.

Ich ersuche Sie daher, in dieser Hinsicht aktiv zu werden und die anfallenden Kosten dem Verursacher anzulasten.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

Anm.: Mitgesendet wurde die o.a. Mail- und erweiterte Fotodokumentation!

Von: kanzlei-west@wrw.wien.gv.at
Gesendet: Donnerstag, 10. Oktober 2013 17:20
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: WG: Verschmutzung auf dem Gehweg Sauergasse/Durchgang Sauergasse 6 nach Wohnungsräumung am 12.07.2013

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Bezug nehmend auf Ihr Mail wurde die Magistratsabteilung 48 per Mail von mir bezüglich der Beschädigung im Stiegenhaus und der Verunreinigung im Durchgangsbereich Sauergasse konfrontiert.

Sobald ich eine Rückmeldung seitens der MA 48 erhalte, werde ich nochmals mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Danijel Milojevic

Kundenmanager W 05

(14. Bezirk)

Stadt Wien – Wiener Wohnen

RSS

© 2020   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen