Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).

 

From: gerhard_kuchta@hotmail.com
To: kanzlei-16@wrw.wien.gv.at
CC: ernst.schreiber@gmx.at; ilse.mayer3@chello.at; walter3101@yahoo.de
Subject: Baum bei Hanakgasse 9
Date: Sat, 18 May 2013 14:46:14 +0200


Sehr geehrter Herr Ingenieur Toifl,
 
zuerst herzlichen Dank für die verbesserte Bepflanzung der Pergola in der Molischgasse.
 
Dann eine weitere Bitte: Es haben sich Mieter bezüglich eines Baumes bei Hanakgasse 9 (Straßenseite, an der Ecke zu Hanakgasse 1A) an den Mieterbeirat gewandt. Es ist ein Baum mit Steinfrüchten (Kriecherl?). Da die Äste mittlerweile über den Gehsteig ragen (Foto), fallen die reifen Früchte teilweise auch auf das Trottoir. Die Mieter befürchten, vor allem ältere Menschen könnten auf den Kernen (z.B. in der Nacht) ausrutschen.
 
Obwohl es einerseits schade um die schöne Form des Baumes ist, ist andererseits diese Gefahr objektiv nicht von der Hand zu weisen. Der Mieterbeirat ersucht Sie daher, die über den Gehsteig ragenden Astteile entfernen zu lassen.


Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

mit freundlichen Grüßen

Gerhard Kuchta 
(Schriftführer)

Seitenaufrufe: 150

Antworten auf diese Diskussion

Nachtrag der Korrespondenz aus dem Sommer 2013!

From: gerhard_kuchta@hotmail.com
To: Andrea Herbeck
CC: ernst.schreiber@gmx.at
Subject: Baum bei Hanakgasse 9
Date: Thu, 15 Aug 2013 15:39:19 +0200

Sehr geehrte Frau Herbeck,
 
am 18.5.2013 haben wir unser Kundendienstzentrum wegen der Entfernung eines Astes an einem Obstbaum bei Hanakgasse 9 per Mail kontaktiert.
 
Kontaktaufnahme oder Antwort erfolgte keine. In der Folge wurde der Ast nicht entfernt, sondern wurden die Zweige nur ausgeschnitten (siehe dieses Foto und folgende).
 
Was ist der Effekt? Das Problem wurde nicht gelöst, sondern nur etwas verringert (siehe dieses Foto und folgende). Und durch einen neuerlichen Baumschnitt würde die Anlage mit zusätzlichen, unnotwendigen Betriebskosten belastet werden.
 
Wir meinen: Das kann es so nicht sein.

 
Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

hochachtungsvoll
Gerhard Kuchta 
(Schriftführer)

From: gerhard_kuchta@hotmail.com
To: Andrea Herbeck
CC: ernst.schreiber@gmx.at
Subject: RE: Baum bei Hanakgasse 9
Date: Sun, 25 Aug 2013 09:22:05 +0200

Sehr geehrte Frau Herbeck,
 
jetzt könnte man meinen, dem Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof kann man es nie recht machen. 
 
Doch vergleicht man das eigentliche Ersuchen "Der Mieterbeirat ersucht Sie daher, die über den Gehsteig ragenden Astteile entfernen zu lassen." mit der Ausgangssituation, der ersten Behebung und der Situation jetzt nach der Urgenz bei Ihnen, dann fragt man sich ...!!??

 
Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta 
(Schriftführer)

RSS

© 2023   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen