Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Die "Alte Leute Siedlung" - ein verlorenes Paradies?


Miniaturansicht

Die Entwicklungsgeschichte seit der Absiedelung der letzten Bewohner im Jahr 2006 - ja schon davor seit Beginn der Sanierung unserer Wohnhausanlage - ist ebenso unlustig, wie der Zustand dieses Anlagenteils heute (April 2018). Ein Video aus dem April…

Wasserschaden Hanakgasse 6


Miniaturansicht

Entwicklung vom 24. - 27.11.2017

Gasleitungs-Arbeiten 10-2017


Miniaturansicht

Situationsbericht 9./10.10.2017 Nikischgasse (Ostseite).
Von: Ernst Schreiber [mailto:ernst.schreiber@gmx.at]
Gesendet: Donnerstag, 09. April 2009 16:39
An: 'Kaineder Renate'
Betreff: Fußgängerübergang Linzer Strasse - Baumgaertner Spitz

Sehr geehrte Frau Kalchbrenner,

in der letzten Zeit häufen sich von Mietern des HUGO BREITNER HOFES die Beschwerden, dass das Überqueren der Linzer Strasse am Baumgartner Spitz, trotz Zebrastreifen und montierter Gelbblinklichtanlage, lebensgefährlich ist. Durch rücksichtslose Autolenker ist für Passanten das Erreichen der Haltestelleninsel für stadteinwärts fahrende Straßenbahnen immer öfters ein „Spießrutenlauf“. Immer öfters kommt es vor, dass Autofahrer, die Richtung Linzer Strasse stadteinwärts weiterfahren wollen und vor dem Zebrastreifen stehen bleiben, von Autofahrern, die Richtung Hütteldorferstrasse fahren, überholt werden. Eine Fußgeherampel würde aus meiner Sicht das Risiko wesentlich verringern.

Als Mietersprecher der Wohnhausanlage HUGO BREITNER HOF ersuche ich Sie, sich der Angelegenheit anzunehmen, damit es keine Toten, bzw. Verletzen gibt.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber

Seitenaufrufe: 481

Antworten auf diese Diskussion

Von: Hölzl Sonja *EXTERN* [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Freitag, 10. April 2009 10:47
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Schutzweg Linzer Straße - Baumgartner Spitz

BV 14 - zu A 745/09

Lieber Herr Schreiber!

Danke für Ihr E-Mail vom 9. April 2009.

Ich kann in diesem Fall natürlich nur die Polizei ersuchen, verstärkte Kontrollen durchzuführen. Auch mir ist es unverständlich, warum undisziplinierte Autofahrer offensichtlich keine Rücksicht auf Fußgeher nehmen.

Ich wünsche Ihnen auf diesem Wege ein schönes Osterfest und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing
13, Hietzinger Kai 1-3
( +43(1)4000/14111
+ +43(1)4000/9914120
* post@bv14.wien.gv.at
Von: Hölzl Sonja [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 05. Mai 2009 10:59
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Linzer Straße - Baumgartner Spitz

BV 14 - zu A 745/09

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Betreffend Ihres E-Mails vom 9. April 2009 kann ich Ihnen mitteilen, dass mir von der Polizei versprochen wurde, Kontrollen durchzuführen.
Ich habe nun auch einen Lokalaugenschein bei der MA 46 beauftragt. Sobald mir das Verhandlungsergebnis vorliegt, werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin Penzing
13, Hietzinger Kai 1-3
+43(1)4000/14111
+43(1)4000/9914120
post@bv14.wien.gv.at
Von: Hölzl Sonja [mailto:sonja.hoelzl@wien.gv.at]
Gesendet: Donnerstag, 02. Juli 2009 10:58
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Baumgartner Spitz

BV 14 - zu A 745/09

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Da sich Frau Bezirksvorsteherin Kalchbrenner derzeit auf Urlaub befindet, darf ich Ihnen als Stellvertreter mitteilen, dass betreffend Ihres Anliegens Fußgängerübergang Linzer Straße/Baumgartner Spitz ein Lokalaugenschein stattgefunden hat.
Die MA 28 wurde von der MA 46 beauftragt, ein diesbezügliches Projekt auszuarbeiten. Sobald uns dieses vorliegt, werden wir sie selbstverständlich darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Pschirer
Bezirksvorsteherin-Stellvertreter
13, Hietzinger Kai 1-3
( +43(1)4000/14112
+ +43(1)4000/9914120
* post@bv14.wien.gv.at
From: ernst.schreiber@gmx.at
To: sonja.hoelzl@wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; franz.lerch@oevp-wien.at; wolfgang.krisch@gruene.at
Subject: Ampelanlage Baumgartner Spitz
Date: Wed, 19 May 2010 11:16:51 +0200

Sehr geehrte Frau Kalchbrenner,

ein Unfall mit tödlichem Ausgang, so wie gestern in der Döblinger Hauptstrasse passiert, kann jederzeit auch am Baumgartner Spitz passieren. Trotz positiver Zusage Ihrerseits ist es mir ein besonderes Anliegen, dass die Installation einer Ampelanlage forciert wird, um nicht auch dort, bei ähnlicher Verkehrsituation wie im 19. Bezirk, ebenfalls einen Unfall mit tödlichen Ausgang erleben zu müssen.

Mit freundlichen Grüßen

E. Schreiber
Von: Wolfgang Krisch [mailto:wolfgang.krisch@gruene.at]
Gesendet: Mittwoch, 19. Mai 2010 18:04
An: ernst.schreiber@gmx.at
Cc: 'BAYER Brigitte'; 'Christian EDER'; 'Elisabeth HOLZER'; 'Elisabeth KUCHLING'; 'GRÜNE PENZING-BÜRO'; 'MALZER Michael'; 'OBERNEDER Sabine'; 'Safije EDER-JENUZI'; 'SCHRAGE Dieter'; 'Susanne JERUSALEM'
Betreff: AW: Ampelanlage Baumgartner Spitz

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Danke für die Nachricht! Ich persönlich unterstütze Ihre richtige Anregung selbstverständlich und bin sicher, dass das bei unseren Mitgliedern in der Verkehrskommission ebenso gesehen wird, an die ich Ihr Mail weiter leite.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Krisch
Von: Klapper Marion [mailto:marion.klapper@wien.gv.at]
Gesendet: Donnerstag, 10. Juni 2010 13:02
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Baumgartner Spitz

BV 14 - zu A 745/09
Sehr geehrter Herr Schreiber!

In der letzten Bezirks-Verkehrskommission wurde dem Bezirk ein Vorentwurf der Magistratsabteilung 28 unterbreitet.
Da der Plan jedoch eine Straßenverengung in der Linzer Straße stadteinwärts (von zwei Spuren auf eine Spur) vorsieht, besteht Staugefahr in der Linzer Straße. Die Mitglieder haben daher die MA 28 ersucht, den Plan zu überarbeiten, die derzeitige zweispurige Situation auf der Linzer Straße muss bestehen bleiben. Sobald der neue Plan vorliegt, wird dieser natürlich wieder in der Verkehrskommission beraten und sie werden über die weitere Vorgangsweise informiert.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin für den 14. Bezirk
Von: Elisabeth Kuchling [mailto:elisabeth.kuchling@gruene.at]
Gesendet: Donnerstag, 20. Mai 2010 16:42
An: ernst.schreiber@gmx.at
Cc: Brigitte Bayer; Grüne Penzing
Betreff: Re: AW: Ampelanlage Baumgartner Spitz

Sehr geehrter Herr Schreiber,
ich sehe selbst fast täglich die Problematik bei dieser Kreuzung. Die
Stadteinwärtsfahrenden nähern sich doppelspurig meist zu schnell dem
Fußgängerübergang - einer bleibt stehen, der andere nicht. Jene die
stadtauswärts auf der Linzerstraße fahren, müssen sich verrenken um in
die Hütteldorferstraße einsehen zu können, während der Fußgänger am
Zebrastreifen sich in falscher Sicherheit wiegt.
Selbstverständlich werden wir auf Maßnahmen zur Gefahrenentschärfung
drängen.

Noch eine kurze Info,
Gemeinschaftsgarten Hanakgasse 1a:
Frau BV Kalchbrenner habe ich umgehend den Vorschlag geschrieben und am
Dienstag bei einem persönlichen Gespräch erfahren, dass sie
Gartenpolylog bereits mit der Untersuchung dieser Fläche beauftragt hat.

Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Kuchling
Von: Elisabeth Holzer [mailto:elisabeth.holzer@gruene.at]
Gesendet: Freitag, 21. Mai 2010 11:17
An: ernst.schreiber@gmx.at
Cc: Anneliese Kästner-Hejda; Elisabeth Cobbina; Philipp Schmidt; Sabine Wutschek; Thomas Rechberger; Wilhelm Ranseder; Brigitte Bayer; Eder Christian; Elisabeth Kuchling (E-Mail); Michael Malzer; penzing; Sabine Oberneder; Safije Eder-Jenuzi; Wolfgang Krisch; Dieter Schrage (E-Mail); "Günter Ulrich"; Roland Kariger; Alwin Pawlata
Betreff: Fw: Ampelanlage Baumgartner Spitz

Sehr geehrter Herr Schreiber,

ich darf ihnen zum Thema Verkehrssicherheit Baumgartner Spitz mitteilen. dass in der Verkehrskommission am 26.5. ein Projekt dazu vorgestellt werden soll.

Wir werden ihnen weiter berichten.

MfG

Elisabeth Holzer
Klubobfrau der Penzinger Grünen
Von: Elisabeth Kuchling [mailto:elisabeth.kuchling@gruene.at]
Gesendet: Donnerstag, 27. Mai 2010 09:11
An: ernst.schreiber@gmx.at
Cc: diverse Mailempfänger (Grüne ...)
Betreff: Re: Termin RK Verkehrsprojekte 14

Sehr geehrter Herr Schreiber,
in der gestrigen Bezirksverkehrskommission wurde ein Projekt für den Fußgängerübergang der zur Haltestelleninsel stadteinwärts (49,52) führt präsentiert.
Die beiden Fahrbahnen sollen auf eine reduziert werden. Die Wiener Linien stehen dem ablehnend gegenüber: durch die Zusammenlegung der beiden Fahrbahnen kann ein Rückstau entstehen der die Schienen des 49er's blockieren würde. Die MA46 wird ein weiteres Projekt ausarbeiten.
Ich erarbeite eine Anfrage zu einer Ampel und einen Antrag für einen Zebrastreifen mit Fahrbahnerhöhung zur Erreichung des hinteren Bereiches der Haltestelle - Entwürfe unten.
Ich freue mich über Rückmeldungen was aus Ihrer Sicht sonst noch berücksichtigt werden sollte.

ANTRAG:

Die MA46 wird ersucht ein Projekt für einen FußgängerInnenübergang mit Fahrbahnerhöhung über die stadteinwärtsführende Fahrbahn der Linzerstraße, zur Erreichung des hinteren Bereiches der Haltestelleninsel "Baumgarten" stadteinwärts der Linien 52 und 49, zu
erarbeiten.
Das Ergebnis soll der Verkehrskommission, zugleich mit den Plänen der MA46 zu diesem Bereich, zur Besprechung und Abstimmung vorgelegt werden.

BEGRÜNDUNG:

Leute vom Hugo Breitner Hof kommend, überqueren hier die Straße zur Station. Der Umweg zum FußgängerInnenübergang wird nicht genommen.
Einen Umweg zu gehen und dabei zusehen zu müssen wie die Straßenbahn davon fährt, macht den Öffentlichen Verkehr unattraktiv und rückt das Auto in den Vordergrund.

ANFRAGE (Ampel)

Betreffend VLSA Baumgartner Spitz:
Gibt es Untersuchungen über die Errichtung einer VLSA?
Falls ja, was ist das Resultat?

BEGRÜNDUNG:
AnrainerInnen beobachten das Verkehrschaos am Baumgartner Spitz, wo viele SchülerInnen und Straßenbahnfahrgäste die Fahrbahnen überqueren müssen. Hier stellt sich die Frage ob nicht eine VLSA eine geeignete Lösung wäre.

Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Kuchling
Bezirksrätin Grüne 14
HIER eine Zusage zu dem Thema!
Von: Klapper Marion [mailto:marion.klapper@wien.gv.at]
Gesendet: Mittwoch, 22. Dezember 2010 12:49
An: ernst.schreiber@gmx.at
Betreff: Baumgartner Spitz

BV 14 - zu A 745/09

Sehr geehrter Herr Schreiber!

In der Bezirks-Verkehrskommission im Dezember wurde dem Bezirk ein geänderte Plan der Magistratsabteilung 28 zum Projekt Baumgartner Spitz vorgelegt, der von den Mitgliedern einstimmig befürwortet wurde. Der Fußgängerübergang soll durch zwei Mittelinseln sicherer gestaltet werden. Bei der stadteinwärtigen Haltestelle ist eine Aufdoppelung zur Haltestelle geplant (wie bei der Haltestelle Satzberggasse). Die zuständige Abteilung wurde nun aufgefordert die weiteren Planungsschritte in die Wege zu leiten und dem Bezirk eine Kostenschätzung zu übermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kalchbrenner
Bezirksvorsteherin für den 14. Bezirk
From: ernst.schreiber@gmx.at
To: marion.klapper@wien.gv.at
CC: gerhard_kuchta@hotmail.com; walter3101@yahoo.de; otto.cerny@chello.at; ilse.mayer3@chello.at; waltraud.roehsl@chello.at
Subject: AW: Baumgartner Spitz
Date: Wed, 22 Dec 2010 15:25:57 +0100

Sehr geehrte Frau Kalchbrenner,

herzlichen Dank für Ihre Information. Ich hoffe, dass diese Maßnahme dazu beiträgt, das Überqueren der Linzer Strasse sicherer zu machen.

In meinem Namen und dem des Mieterbeirates des HUGO BREITNER HOFES wünsche ich Ihnen und Ihrem Team schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

E. Schreiber

RSS

© 2021   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen