Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Molischgasse 3 (Ostausgang) 23-03-2017


Miniaturansicht

Defekt wurde auf Mieterwunsch bei Wiener Wohnen reklamiert.

Wien heute: Parkplatzprobleme Allianz-Stadion (16.10.2016)


Miniaturansicht

Beitrag des ORF - noch VOR dem ersten großen Wiener Derby.

In der KW 26 ist die Kurzfassung der Jahresabrechnung für 2016 (nach rechts weiterblättern) - samt Infoblatt und Folder (Rückseiten: jeweils nach rechts weiterblättern) - bei uns eingetroffen. 

Eine Abrechnungsfassung für Stammhaus und Aufzug folgt.

Auffallend ist das doch relativ hohe Guthaben und die daraus erfolgenden beträchtlichen Rückzahlungen an die Mieter!

Genauere Analysen und Ergebnisse daraus folgen in Kürze!

Seitenaufrufe: 79

Antworten auf diese Diskussion

Von: Gerhard Kuchta <gerhard_kuchta@hotmail.com>
Gesendet: Freitag, 14. Juli 2017 09:56
An: kanzlei-west@wrw.wien.gv.at
Cc: Ernst SCHREIBER; Walter Kuchta (MBR HBH); Robert Pospichal (MBR HBH); Asoka Michael Schuster (MBR HBH)
Betreff: Abrechnungs-CD und allfällige Ergänzungen für 2016
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
zur am 26.6.2017 bei mir eingetroffenen Kurzfassung der Jahresabrechnung für 2016 fordert der Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof gemäß geltendem Mitbestimmungsstatut hiermit ein komplettes und authentisches Abbild der Jahresabrechnung (Buchungen, Belege/Rechnungen samt Beilagen, Bescheide, Zahlungsbelege, Detailaufschlüsselungen etc.) auf CD-ROM ("WORM-Datenträger") sowie allfällige Ergänzungen dessen in Papierform für das Abrechnungsjahr 2016 und unsere Wohnhausanlage bei Ihnen an. 
 
Die Zusendung dessen soll zum ehestmöglichen Zeitpunkt zu Handen des Mieterbeiratsvorsitzenden und Zustellungsbevollmächtigten Ernst Schreiber erfolgen.
 
 Achtung! Ein USB-Stick oder ein anderer wiederbeschreibbarer Datenträger (CD-RW, DVD-RW - wie leider zuerst für das Abrechnungsjahr 2014 erfolgt ...) wäre wegen der erforderlichen Beweiskraft in allfälligen Mietrechtsverfahren NICHT ausreichend. Bei Bedarf stelle ich Ihnen einen geeigneten CD-Rohling zur Verfügung, wie seitens des Mieterbeirats schon seit 2011 angeboten.
 
Ebenso ist ein nicht komplettes oder nicht authentisches Abbild der Jahresabrechnung NICHT ausreichend! Daher gehen wir davon aus, dass eine übermittelte CD-ROM samt allfälliger Beilagen als komplettes und authentisches Abbild der Belegeinsicht die für beide Seiten verbindliche Basis für möglicherweise nachfolgende Mietrechtsverfahren darstellt.
 
Um den rechtlichen Erfordernissen Genüge zu tun, fordere ich Sie gleichzeitig als bevollmächtigter Vertreter meiner Ehefrau Hanna Kuchta auf, mir einen ehebaldigen Termin für den Beginn der kompletten Einschau in die ORIGINALBELEGE (Buchungen, Belege/Rechnungen samt Beilagen, Bescheide, Zahlungsbelege, Detailaufschlüsselungen etc.) für das Abrechnungsjahr 2016 so rechtzeitig zu zu nennen, dass eine vollständige Einschau - wie gesetzlich vorgesehen - spätestens zum 31.12.2017 gesichert und mit der gebotenen Genauigkeit abgeschlossen sein kann
 
Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass eine - wie früher gepflogene - stichprobenweise Einschau via Bildschirm und Debatte der Buchungsvorgänge vorort aufgrund der neuen Gegebenheiten in keiner Weise ausreichend wäre, und diese Einschau wegen der Größe unserer Wohnhausanlage und der (nach unserer Ansicht teils unnotwendigen) Vielzahl an Buchungen nicht nur viele Tage, sondern wohl einige Wochen in Anspruch nehmen wird. 
 
Die grundsätzliche Bereitschaft zur Kostenübernahme für allfällige Belegkopien besteht, sofern die entsprechenden Positionen in einem gegebenenfalls folgenden Mietrechtsverfahren nicht zu Entscheidungen zu Gunsten der Mieter führen - Abwicklung und Kostenteilung nach Billigkeit daher dort (siehe dazu z.B. die oberstgerichtliche Entscheidung 5Ob281/99f vom 9.11.1999).
 
Sollten die erbetenen Informationen in allernächster Zeit sowie in der gewünschten Form bei Ernst Schreiber eintreffen und die oben angesprochene Verbindlichkeit der Informationen außer Zweifel stehen, ist meine o.a. Aufforderung bezüglich einer Terminnennung hinfällig.
 
Wir bedauern den hier erforderlichen formalen Aufwand, der zu diesem Thema wegen Einwänden Ihrer Rechtsvertretung in vorangegangenen Mietrechtsverfahren und Ihrer Vorgehensweise im Vorjahr leider betrieben werden muss außerordentlich.
 
Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof 
(für die entsprechenden Passagen auch als Privatperson und Bevollmächtigter Ihrer Mieterin Hanna Kuchta)
 

Gerhard Kuchta

(Schriftführer)

Von: WrW West Kanzlei <kanzlei-west@wrw.wien.gv.at>
Gesendet: Freitag, 14. Juli 2017 10:18
An: Gerhard Kuchta *EXTERN*
Betreff: AW: Abrechnungs-CD und allfällige Ergänzungen für 2016

Sehr geehrter Herr Kuchta,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden Ihr Anliegen so rasch als möglich bearbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Büromanagement

Stadt Wien – Wiener Wohnen

Von: kanzlei-west@wrw.wien.gv.at
Gesendet: Dienstag, 01. August 2017 15:21
An: gerhard_kuchta@hotmail.com
Betreff: WG: Abrechnungs-CD und allfällige Ergänzungen für 2016


Sehr geehrter Herr Kuchta,

auf Grund Ihrer Anfrage teilt Wiener Wohnen mit, dass die von Ihnen gewünschte CD-ROM sobald als möglich übermittelt werden wird.

Mit freundlichen Grüßen
Caroline Hofmann
Referatsleiterin Kundenmanagement West

Stadt Wien - Wiener Wohnen

Von: gerhard_kuchta@hotmail.com
Gesendet: Sonntag, 10. September 2017 10:04
An: Wiener Wohnen West Kanzlei
Cc: Michael Ludwig (Stadt Wien); Ing. Josef Neumayer (Wiener Wohnen); Ernst SCHREIBER
Betreff: Wegen der angeforderten Abrechnungs-CD bzw. Belegeinschau für 2016
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe mich auf mein Mail vom 14.7.2017 und Ihre Zusendung an den Vorsitzenden unseres Mieterbeirats Ernst Schreiber vom 31.8.2017. Beigelegt war dieser Zusendung eine CD-RW (also nicht der angeforderte und gerichtlich anerkannte WORM-Datenträger). Außerdem ist der Dateninhalt als kostenloses Service für die Funktion als Mieterbeirätin (!!??) bezeichnet und entspricht daher auch bezüglich Inhalt nicht der angeforderten Qualität, da diese CD's von Ihrem Anwalt in Stellungnahmen bei Schlichtungsstelle und Gericht als nicht verbindlich, authentisch und vollständig abqualifiziert werden.

Die gestellte Anforderung vom 14.7.2017 ist daher offen und von Ihnen bisher NICHT erfüllt worden. Wiener Wohnen ist bislang der Verpflichtung zur vollständigen Abrechnungslegung für die Betriebskosten 2016 NICHT nachgekommen.

Ich behalte mir bei weiterer Nichterfüllung der gestellten Anforderung - im Namen und mit Vollmacht meiner Ehefrau Hanna Kuchta - weitere rechtliche Schritte gegen die Stadt Wien - Wiener Wohnen vor.

 

Hochachtungsvoll

Gerhard Kuchta

Von: kanzlei-west@wrw.wien.gv.at
Gesendet: Montag, 11. September 2017 10:02
An: Gerhard Kuchta *EXTERN*
Betreff: AW: Wegen der angeforderten Abrechnungs-CD bzw. Belegeinschau für 2016


Sehr geehrte Absenderin, sehr geehrter Absender,

danke für Ihre Nachricht.

Wir werden Ihr Anliegen so rasch als möglich bearbeiten.


Mit freundlichen Grüßen
Stadt Wien – Wiener Wohnen

RSS

© 2017   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen