Was gibt es Neues?

Nachfolgend die Gruppen (also Themen), wo sich zuletzt etwas getan hat ...

Dokumentenarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für PDFs, Word, Excel, Power Point etc. (auf Skydrive).

  

 

Zumeist sind die Dateien auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Wenn Sie die jüngsten Beiträge sehen wollen, klicken Sie in der verlinkten Seite auf die Überschrift "Geändert am".

 

Sie können die Inhalte aber auch nach Name oder Größe sortieren.

 

Bildarchiv

 

HIER finden Sie die Ablage für Fotos und Scans (auf Flickr).

 

Die Bilder sind dort nach Themen gruppiert.

 

Zumeist sind sie auch aus den Beiträgen auf dieser Homepage verlinkt.

 

Aktuelle Video-Clips

Abriss Hanappistadion


Miniaturansicht

Leider erfolgen die Arbeiten auch am Wochenende (so z.B. auf dem Video, aufgenommen am 15.11.2014, 12 Uhr 47 - 12 Uhr 52).

Auch wenn man die Windgeräusche am Mikro beiseite lässt, hört man den damit verbundenen…

Fürn Hugo-Fest


Miniaturansicht

Kurz-Mitschnitt von einer Veranstaltung am Schönbergplatz.

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: post@wrw.wien.gv.at
CC: buergermeister@magwien.gv.at; michael.ludwig@gws.wien.gv.at; josef.neumayer@wien.gv.at; kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; mik@hausbetreuung-wien.at; maria.vassilakou@gruene.at; manfred.juraczka@oevp-wien.at; politik@henriettefrank.at; walter3101@yahoo.de; gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at
Subject: Massive Probleme bei Reparaturarbeiten durch die Haus- & Außenbetreuung
Date: Tue, 28 Feb 2012 13:41:52 +0100

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
aufgrund bereits zahlreicher massiver Probleme bei Reparatur- bzw. Instandsetzungsarbeiten durch die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuungs GmbH in unserer Wohnhausanlage - um nur ein paar Beispiele herauszugreifen -

  • Strominstandsetzung im Durchgang Hanakgasse
  • Schlossreparatur beim Müllraum Pierrongasse
  • Schlossreparatur an der Hauseingangstür Linzer Straße 317

 
die zu entsprechenden Beschwerden und Kopfschütteln über die völlig unprofessionelle und nicht fachgerechte Arbeitsweise der "Techniker" bei zahlreichen Personen (nicht nur Mieter oder Mieterbeirat!) geführt haben, fordere ich Sie im Namen des Mieterbeirats auf, die Vergabe solcher Arbeiten an die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuungs GmbH unverzüglich einzustellen!
 
Dies begründet sich darin, dass - über die sowieso zweifelsfrei gegebene Belästigung der Mieter durch die nicht fachgerechten bzw. verspäteten Erledigungen - eine Gefährdung von Personen durch die nicht ordnungsgemäß ausgeführten Arbeiten (Strom, nicht zu öffnende Hauseingangstüren - ggf. im Gefahrenfall oder in Notsituationen, ...) nicht auszuschließen ist.
 
Es versteht sich von selbst, dass wir den Rechnungen für Reparatur- bzw. Instandsetzungsarbeiten durch die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuungs GmbH bei der Überprüfung der Jahresabrechnungen für unsere Wohnhausanlage besondere Beachtung schenken werden. 

  

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

  

E. Schreiber

(Vorsitzender)

 

 

Tags: arbeiten, ausbildung, ausführung, belästigung, beschwerden, fachgerechte, gefährdung, hausbetreuung, instandsetzung, kosten, Mehr...mieter, ordnungsgemäße, probleme, rechnungen, reparaturen, vergabe, wiener, wohnen, überprüfung

Seitenaufrufe: 339

Antworten auf diese Diskussion

 

From: mik@hausbetreuung-wien.at
To: ernst.schreiber@gmx.at; post@wrw.wien.gv.at
CC: buergermeister@magwien.gv.at; michael.ludwig@gws.wien.gv.at; josef.neumayer@wien.gv.at; kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; maria.vassilakou@gruene.at; manfred.juraczka@oevp-wien.at; politik@henriettefrank.at; walter3101@yahoo.de; gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at
Date: Tue, 28 Feb 2012 16:45:54 +0100
Subject: AW: Massive Probleme bei Reparaturarbeiten durch die Haus- & Außenbetreuung

 

Sehr geehrter Hr. Schreiber,

ich werde Ihre Behauptungen gegen unser Unternehmen überprüfen lassen und Ihnen dann eine Stellungnahme übermitteln.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs
____________________________________________
Geschäftsführerin

 

 

From: mik@hausbetreuung-wien.at
To: ernst.schreiber@gmx.at
CC: post@wrw.wien.gv.at; buergermeister@magwien.gv.at; michael.ludwig@gws.wien.gv.at; josef.neumayer@wien.gv.at; kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; maria.vassilakou@gruene.at; manfred.juraczka@oevp-wien.at; politik@henriettefrank.at; walter3101@yahoo.de; gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at
Date: Thu, 8 Mar 2012 18:17:27 +0100
Subject: AW: Massive Probleme bei Reparaturarbeiten durch die Haus- & Außenbetreuung


 

Sehr geehrter Hr. Schreiber,

 

zu Ihren Behauptungen über die Qualität unserer Arbeiten darf ich Ihnen mitteilen, dass den MieterInnen keine wie immer gearteten Mehrkosten aus den drei angesprochenen Fällen entstanden sind.

 

Die H&AB hat seit 01.09.2011 inkl. der von Ihnen angeführten Fälle 97 Aufträge für die Wohnhausanlage Hugo-Breitner-Hof durchgeführt.

Von diesen 97 Aufträgen konnten 2 Aufträge aufgrund ungenauer bzw. unrichtiger Angaben nicht erledigt werden, 5 Aufträge wurden vorerst provisorisch behoben und werden - aufgrund z.B. Bestellung von Zylindern - noch erledigt und bei 6 Aufträgen konnte kein Schaden bzw. keine Störung festgestellt werden.

Die restlichen Aufträge wurden ordnungsgemäß behoben, bis dato gab es dazu keine Be­schwerden.

 

Zu den drei von Ihnen angesprochen Fällen ist Folgendes im Detail festzuhalten:

 

1.   ad. Strominstandsetzung im Durchgang Hanakgasse

Am 14.9.2011 wurde die Haus- & Außenbetreuung beauftragt, die defekte Außenbeleuch­tung im Durchgang Hanakgasse zu überprüfen und zu reparieren.

Der Monteur hat am Tag darauf nach einer 45minütigen Suche nach der Schaltstelle die Suche eingestellt.

Der Kontrahent kannte durch jahrelange Erfahrung die Örtlichkeiten in der Anlage, die Mit­arbeiter der Technik-Abteilung der Haus- & Außenbetreuung müssen dieses Wissen erst sammeln, da Reparatur- und Instandsetzungstätigkeiten in dieser Form erst seit 1.9.2011 im Bereich des KD 16 durchgeführt werden.

Diese Leistung wurde durch die Haus- & Außenbetreuung nicht verrechnet, da der Fehler vom Unternehmen nicht behoben werden konnte.

 

2.   ad. Schlossreparatur beim Müllplatz Pierrongasse

Ein Mitarbeiter hat am 13.12.2011 das Einstemmschloss instand gesetzt und mit der Hausbesorgerin, Fr. XXX (Name entfernt), auf Funktion geprüft und in Ordnung befunden.

Nach neuerlicher telefonischer Beschwerde wurde durch den zuständigen Werkmeisters von Wiener Wohnen, Hrn. Magerling, die Haus- & Außenbetreuung zur nochmaligen Überprüfung beauftragt. Bei dieser Überprüfung am 22.12.2011 wurde das defekte Einstemmschloss und der defekte Zylinder ausgebaut und zur Neubeschaffung mitgenommen und bestellt. Da in der Zeit zwischen Bestellung und Einbau die Weihnachtsfeiertage anfielen, konnte das neue Einstemmschloss und die Zylinder erst am 30.12.2012 wieder eingebaut werden und wurde erneut mit XXX (Name entfernt) auf Funktion geprüft. Die Funktionsprobe war in Ordnung.

Für die Instandsetzung am 13.12.2012 wurde von der Haus- & Außenbetreuung keine Rech­nung gestellt.


 

3.   ad. Schlossreparatur an der Hauseingangstür Linzerstraße 317

Am 20.02.2012 wurde die Haus- & Außenbetreuung beauftragt, den Zylinder der Stiegenhauseingangstüre der Stiege 9A zur Duplizierung abzuholen, da der Zylinder defekt war und von der Hausbesorgerin, XXX (Name entfernt), ausgebaut wurde. Die Abholung erfolgte noch am selben Tag, wobei der Mitarbeiter des Unternehmens von der Hausbesorgerin informiert wurde, dass der Zylinder der Müllraumtüre ebenfalls defekt wäre und sie den Zylinder umdrehte, damit der Zylinder zwischenzeitlich zumindest von außen gesperrt werden konnte. Die Daten des Zylinders aufgenommen und nach diesen Daten erfolgte die Nachbestellung.

Am 27.02.2012 wurden durch einen Mitarbeiter der Haus- & Außenbetreuung die neuen Zylinder in der Stiegenhaustüre und in der Müllraumtüre eingebaut. Die Hausbesorgerin übergab dem Mitarbeiter einen Schlüssel zwecks Einbau und Überprüfung.

Am selben Tag wurde der Notdienst informiert, dass die MieterInnen den Zylinder der Stiegenhauseingangstüre nicht sperren konnten. Es stellte sich heraus, dass die Hausbesorgerin dem Mitarbeiter des Unternehmens den Zentralschlüssel übergeben hatte und nur mit diesem Schlüssel der eingebaute Zylinder sperrbar war. Der Zylinder wurde nochmals ausgebaut und zwecks Reparatur zur Fa. EVVA gebracht, wobei von der Fa. EVVA bestätigt wurde, dass mit Mieterschlüssel der bestellte Zylinder nicht zu sperren war, sondern nur mit dem Zentralschlüssel.

Der neue Zylinder wird nach Lieferung unverzüglich eingebaut und auf Funktion geprüft.

Selbstverständlich wird von der Haus- & Außenbetreuung nur der richtige Zylinder ver­rechnet.

 

Ich bedaure, dass es - auch durch Missver­ständnisse und mangelhaften Informationen - zu Unannehmlichkeiten für Sie kam, Mehrkosten für Sie  sind aber dafür nicht entstanden. Wir sind stets bemüht, die Mieterinnen und Mieter zufrieden zu stellen.

 

Mit dieser Antwort  ersuche ich Sie auch zukünftig für die Stadt Wien – Wiener Wohnen und ihre Tochterunternehmen rufschädigende Äußerungen in der Öffentlichkeit zu unterlassen. Ich denke, dass dieses Anliegen bei der Sachlage nachvollziehbar ist und es ausreichend Möglichkeiten für Sie bei uns gegeben hätte, sich vorher umfassend zu informieren.

  

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs

____________________________________________
Geschäftsführerin  

 

Von: Rechensteiner Christine [mailto:christine.rechensteiner@wien.gv.at]
Gesendet: Dienstag, 13. März 2012 07:48
An: ernst.schreiber@gmx.at
Cc: WrW Zentrale Beschwerdemanagement
Betreff: WW-D/13044/2012, Probleme bei Reparaturleistungen durch die Haus- & Außenbetreuung

 

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Wir haben Ihre Beschwerde vom 28.02.2012 zu Anlass genommen und die Haus- & Außenbetreuung GmbH zur Stellungnahme gebeten. Folgendes wird zu den nachstehenden Punkten berichtet.

 

1. ad. Strominstandsetzung im Durchgang Hanakgasse

Am 14.9.2011 wurde die Haus- & Außenbetreuung beauftragt, die defekte Außenbeleuchtung im Durchgang Hanakgasse zu überprüfen und zu reparieren.

Der Monteur hat am Tag darauf nach einer 45minütigen Suche nach der Schaltstelle die Suche eingestellt.

Der Kontrahent kannte durch jahrelange Erfahrung die Örtlichkeiten in der Anlage, die Mitarbeiter der Technik-Abteilung der Haus- & Außenbetreuung müssen dieses Wissen erst sammeln, da Reparatur- und Instandsetzungstätigkeiten in dieser Form erst seit 1.9.2011 im Bereich des KD 16 durchgeführt werden.

Diese Leistung wurde durch die Haus- & Außenbetreuung nicht verrechnet, da der Fehler vom Unternehmen nicht behoben werden konnte.

 

2. ad. Schlossreparatur beim Müllplatz Pierrongasse

Ein Mitarbeiter hat am 13.12.2011 das Einstemmschloss instand gesetzt und mit der Hausbesorgerin, XXX (Name entfernt), auf Funktion geprüft und in Ordnung befunden.

Nach neuerlicher telefonischer Beschwerde wurde durch den zuständigen Werkmeister von Wiener Wohnen, Hrn. Magerling, die Haus- & Außenbetreuung zur nochmaligen Überprüfung beauftragt. Bei dieser Überprüfung am 22.12.2011 wurde das defekte Einstemmschloss und der defekte Zylinder ausgebaut und zur Neubeschaffung mitgenommen und bestellt. Da in der Zeit zwischen Bestellung und Einbau die Weihnachtsfeiertage anfielen, konnte das neue Einstemmschloss und die Zylinder erst am 30.12.2011 wieder eingebaut werden und neuerlich mit XXX (Name entfernt) auf Funktion geprüft. Die Funktionsprobe war in Ordnung.

Für die Instandsetzung am 13.12.2011 wurde von der Haus- & Außenbetreuung keine Rechnung gestellt.

3. ad. Schlossreparatur an der Hauseingangstür Linzerstraße 317

Am 20.02.2012 wurde die Haus- & Außenbetreuung beauftragt, den Zylinder der Stiegenhauseingangstüre der Stiege 9A zur Duplizierung abzuholen, da der Zylinder defekt war und von der Hausbesorgerin, XXX (Name entfernt), ausgebaut wurde. Die Abholung erfolgte noch am selben Tag, wobei der Mitarbeiter des Unternehmens von der Hausbesorgerin informiert wurde, dass der Zylinder der Müllraumtüre ebenfalls defekt wäre und sie den Zylinder umdrehte, damit der Zylinder zwischenzeitlich zumindest von außen gesperrt werden konnte. Die Daten des Zylinders wurden aufgenommen und nach diesen Daten erfolgte die Nachbestellung.

Am 27.02.2012 wurden durch einen Mitarbeiter der Haus- & Außenbetreuung die neuen Zylinder in der Stiegenhaustüre und in der Müllraumtüre eingebaut. Die Hausbesorgerin übergab dem Mitarbeiter einen Schlüssel zwecks Einbau und Überprüfung. Am selben Tag wurde der Notdienst informiert, dass die MieterInnen den Zylinder der Stiegenhauseingangstüre nicht sperren konnten. Es stellte sich heraus, dass die Hausbesorgerin dem Mitarbeiter des Unternehmens den Zentralschlüssel übergeben hatte und nur mit diesem Schlüssel der eingebaute Zylinder sperrbar war. Der Zylinder wurde nochmals ausgebaut und zwecks Reparatur zur Fa. EVVA gebracht, wobei von der Fa. EVVA bestätigt wurde, dass mit Mieterschlüssel der bestellte Zylinder nicht zu sperren war, sondern nur mit dem Zentralschlüssel.

Der neue Zylinder wird nach Lieferung unverzüglich eingebaut und auf Funktion geprüft.

Selbstverständlich wird von der Haus- & Außenbetreuung nur der richtige Zylinder verrechnet.

 

Die Haus- & Außenbetreuung und Wiener Wohnen bedauert, dass es - auch durch Missverständnisse - zu den Unannehmlichkeiten kam. Wir sind stets bemüht, die Mieterinnen und Mieter zufrieden zu stellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ing. Josef Neumayer
Direktor
__________________________
Stadt Wien - Wiener Wohnen

 

 

From: gerhard_kuchta@hotmail.com
To: mik@hausbetreuung-wien.at; josef.neumayer@wien.gv.at
CC: buergermeister@magwien.gv.at; michael.ludwig@gws.wien.gv.at; kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; maria.vassilakou@gruene.at; manfred.juraczka@oevp-wien.at; politik@henriettefrank.at; walter3101@yahoo.de; ilse.mayer3@chello.at; ernst.schreiber@gmx.at
Subject: wg. Massive Probleme bei Reparaturarbeiten durch die Haus- & Außenbetreuung
Date: Sun, 25 Mar 2012 10:39:30 +0200
 
Sehr geehrte Frau Magistra Miksch-Fuchs,
sehr geehrter Herr Ingenieur Neumayer,
 
vielen Dank für die Mails vom 8.3. und 14.3.2012. Bezeichnend ist bei diesen, dass von der Geschäftsführung unserer Hausverwaltung der Text der Haus- & Außenbetreuung zu den konkreten Beispielen für die beanstandeten Arbeiten zum allergrößten Teil einfach übernommen wurde. Charakteristisch für die (Nicht-)Kontrolle und daher blinde Rückendeckung für das Tochterunternehmen!

 
 
Zu den wiederholten Hinweisen, dass nicht erbrachte Leistungen durch die Haus- & Außenbetreuung nicht verrechnet werden würden:
 
Das ist keine Maßnahme, um Zufriedenheit bei den Mietern herzustellen, sondern bei seriösen Unternehmen eine Selbstverständlichkeit.
 
Es wäre eigentlich Aufgabe der Hausverwaltung, diese Gegebenheiten von sich aus sicherzustellen. Alles andere würde sowieso im Rahmen von Mietrechtsverfahren beeinsprucht werden.
 
 
Zu den beispielhaft aufgelisteten Arbeiten und Ihrer Rückantwort:
 
ad 1) Sie schildern hier das, was unsere Mieterbeiräte beobachtet haben. Statt einer Behebung wurden zahlreiche andere mögliche Stellen und Personen in Anspruch genommen. Es fragt sich in dem Zusammenhang, wie man sich die Übernahme solcher Arbeiten in der Praxis vorgestellt hat, wie die technische Dokumentation für die Wohnhausanlage beim Eigentümer bzw. Verwalter beschaffen ist bzw. diese Dokumentation im Anlassfall den ausführenden Technikern zur Verfügung gestellt wird. Und schließlich konnte man auch bei den durch Ausschreibung häufig wechselnden Ausführenden nicht davon ausgehen, dass jede Firma sowieso ausreichende Vorkenntnisse hat. Wieso hatten diese Firmen bisher bei den Arbeiten keine solchen Probleme, die Wiener Wohnen-Tochter aber schon?
 
ad 2) Wir haben entsprechende Erkundigungen eingeholt. Am 13.12.2011 erfolgte die Meldung des Schadens, aber fand KEINE Instandsetzung statt - auch keine gemeinsame Funktionsüberprüfung mit der Hausbesorgerin. Bitte legen Sie den Leistungsschein dafür vor!
 
ad 3) Die Bekanntgabe des defekten Schlosses bei der Müllraumtür erfolgte durch die Hausbesorgerin nicht am 20.2.2012, sondern bereits am 24.12.2011! Eine "Reparatur" des defekten Zylinders durch die Firma EVVA ist aufgrund der Schilderung eher unplausibel (falscher Zylinder bestellt / geliefert / abgeholt ?). Eine implizite Schuldzuweisung an die Hausbesorgerin für diese Situation ist nicht nachvollziehbar, da dem ausführenden Mitarbeiter der Haus- & Außenbetreuung ja hätte klar sein müssen, dass es Mietersperre und Zentralsperre gibt und ER sich vom richtigen Schlüssel ebenso hätte überzeugen müssen, wie vom richtigen und funktionierenden Zylinder.
 
 
Die Haus- & Außenbetreuung listete in ihrer Antwort 97 bearbeitete Aufträge für den Hugo Breitner Hof seit dem 1.9.2011 auf. Da Frau Magistra Miksch-Fuchs uns den Ansatz von Rufschädigung unterstellt und wir schon bei 2 von 3 hier behandelten Beispielen auf offenbar unrichtige Angaben gestoßen sind, werden wir uns nun die Mühe antun, ALLEN diesen 97 Aufträgen und ihrer Erledigung nachzugehen (was natürlich eine Weile dauern wird).
 
Bitte übermitteln Sie uns dafür umgehend die von Ihnen angesprochene Liste, die Sie offenbar sowieso bereits vorliegen haben!
 
 
Zu den erwähnten ungenauen / unrichtigen Angaben verweise ich auf diese Dokumentation!
 
 
Da Sie auf bisher fehlende Beanstandungen bei Arbeiten der Haus- & Außenbetreuung Bezug nehmen:
 
Zum Beispiel zur Grünflächenpflege wurde von der Mieterversammlung sogar eine Ablösung der Haus- & Außenbetreuung durch Wiener Wohnen gefordert. Dies nicht nur aufgrund untragbarer Preise, sondern auch aufgrund von Missständen in der Pflege. So z.B. wird offenbar viel zu schweres Gerät für das Rasenmähen eingesetzt. Die Spuren dessen waren sogar noch im November deutlich zu sehen. Pflegemängel werden trotz Zeugen und Fotos von der Haus- und Außenbetreuung in Abrede gestellt. Darauf folgende Urgenzen bei der Hausverwaltung bleiben einfach unbeantwortet. Die besagte Forderung der Mieterversammlung wurde aber ungeachtet dessen von Wiener Wohnen mit einer nicht nachvollziehbaren Begründung zurückgewiesen. Daher ist die Betonung, man wäre stets bemüht, die Mieterinnen und Mieter zufrieden zu stellen, in keiner Weise nachvollziehbar!
 
Für die Innenbetreuung von 4 Stiegen in unserer Anlage (die einzigen, welche die Haus- & Außenbetreuung übertragen bekommen hat) wurde von 29.2. bis 21.3.2012 keine durchgeführte Reinigung bestätigt.
 
Bei der Übermalung von Beschmierungen an den Wänden unserer Wohnhausanlage ist nicht einmal ansatzweise ein Bemühen erkennbar, den tatsächlichen Farbton der Fassade zu treffen. Wie Sie sich durch eine Fülle an Fotos überzeugen können, sieht unsere Anlage an manchen Stellen schon wie ein kubistisches Gesamtkunstwerk aus. Vielleicht hätte die Haus- & Außenbetreuung - die laut den uns vorliegenden Informationen auch für diese Arbeiten zuständig ist - den gelernten Maler zu Rate ziehen sollen, der die Schlosserarbeiten in Linzer Straße 317 durchgeführt hat ...!
 
 
Und wenn auf Möglichkeiten hingewiesen wird, sich bei der Haus- & Außenbetreuung vor Beschwerden umfassend zu informieren, so muss doch leider auf die vielen unzutreffenden bzw. nicht nachvollziehbaren Auskünfte hingewiesen werden, die sich mittlerweile angesammelt haben: Zur Begründung nicht durchgeführter Grünflächenpflege im Jahr 2008, zum diesbezüglichen Kostenrückersatz und für nicht gemähte Teile unserer Anlage, zum Wiener Hausbetreuer, zur Schneeräumung am Baumgartner Spitz (die von uns angeforderten Bilder, die angeblich eine korrekte Räumung belegen, sind bis heute nicht eingetroffen - während unsere, die das Gegenteil beweisen, seit Dezember 2010 online stehen).
 
 
  
Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
 
Gerhard Kuchta
(Schriftführer)
 

 

From: ernst.schreiber@gmx.at
To: mik@hausbetreuung-wien.at; post@wrw.wien.gv.at
CC: michael.ludwig@gws.wien.gv.at; josef.neumayer@wien.gv.at; kanzlei-16@wrw.wien.gv.at; walter3101@yahoo.de; gerhard_kuchta@hotmail.com; ilse.mayer3@chello.at
Subject: wg. Kontaktnahme durch die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung
Date: Thu, 5 Apr 2012 10:13:39 +0200


Sehr geehrte Frau Magistra Miksch-Fuchs,
sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit einiger Zeit bemüht sich Herr Mitterbauer von der Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung wegen der von uns eingebrachten Beschwerden zu Reparaturarbeiten um ein Gespräch mit dem Mieterbeirat (im vorgestrigen Anruf nicht - da ging es darum, ob der Mieterbeirat weiß, wo sich
am Schönbergplatz 8 die elektrischen Sicherheitsanlagen befinden – sind das noch immer die Anfangsschwierigkeiten?).
 
Grundsätzlich wäre es ja zweckdienlich, Probleme auf kurzem Weg und im direkten Kontakt zu klären bzw. aus der Welt zu schaffen. Wir würden das grundsätzlich begrüßen. Der Mieterbeirat steht auch vollinhaltlich zu seinen eingebrachten Beschwerden und könnte diese ebenso in einem direkten Gespräch argumentieren bzw. seine Beschwerden begründen.
 
Wir ersuchen jedoch um Verständnis dafür, dass wir - bei allem Respekt vor Herrn Mitterbauer, den wir persönlich nicht kennen - aufgrund der schon erlebten Diskrepanzen zu Gesprächsinhalten und deren Protokollierung im Zusammenhang mit der Haus- & Außenbetreuung auf der Schriftlichkeit und dadurch transparenten Nachvollziehbarkeit bestehen müssen.
 
Es wäre kontraproduktiv, ein ohnehin bereits angespanntes Verhältnis zwischen der Haus- & Außenbetreuung und dem Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof durch allfällige weitere Dispute über das, was gesagt oder nicht gesagt worden wäre, weiter zu belasten.
 
Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass unser eigentlicher Ansprechpartner zu Reparaturen und deren fristgerechter, ordnungsgemäßer Erledigung die Hausverwaltung Stadt Wien - Wiener Wohnen ist.

Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof

E. Schreiber

(Vorsitzender)

 

 

From: gerhard_kuchta@hotmail.com
To: mik@hausbetreuung-wien.at
CC: ernst.schreiber@gmx.at

Subject: FW: wg. Kontaktnahme durch die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung
Date: Fri, 6 Apr 2012 10:50:48 +0200

 

Sehr geehrte Frau Magistra Miksch-Fuchs,

Herr Schreiber hat mehrmals versucht, Ihnen das beigefügte Mail zu senden, bekam aber jedes Mal diese Fehlermeldung retour:
mik@hausbetreuung-wien.at: ....._does_not_like_recipient./Remote_host_said:_..._Recipient_not_authorized,_your_IP_has_been_found_on_a_block_list/Giving_up_on_...../

Daher versuche ich es nun in seinem Auftrag!

   
Für den Mieterbeirat im Hugo Breitner Hof
 
Gerhard Kuchta
(Schriftführer)
 

RSS

© 2014   Erstellt von Webmaster.

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen